207698

Dynavisions verlangsamt Fahrt bei IPTV

Ende April stellt der Spezialist für Internet-Fernsehen den IPTV-Receiver Solo HD 200 IPTV, dessen Start sich jetzt verzögert, auf einem Demo-Tag vor.

Dynavisions verschiebt die Markteinführung des IPTV-Empfängers Solo HD 200 IPTV. Die Verzögerung ist laut Hersteller auf fehlende hardwarenahe Software-Komponenten seitens der Zulieferer zurückzuführen. Dies sollen abschließende Tests der Vorserie ergeben haben. Darüber hinaus will das Unternehmen das Gerät unter eigenem Namen ausschließlich in Verbindung mit dem eigenen Content-Service dynaTV auf den Markt bringen. Parallel kann die produktionsfertige Hardwareplattform von OEM-Partnern lizenziert werden.

dynaTV soll sich von den großen Anbietern im Video-on-Demand-Segment durch ausgesuchte High-Definition--Inhalte großer Studios abheben. Laut Dynavisions stehen die Verträge mit Content- sowie Playout-Struktur-Partnern kurz vor der Unterzeichnung. Unter Zeitdruck sieht sich das Unternehmen jedoch nicht, da sich der IPTV-Markt hierzulande momentan langsamer entwickelt als prognostiziert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
207698