200250

Duron mit 1,3 GHz in den Startlöchern

11.01.2002 | 09:33 Uhr |

Anfang dieser Woche beharkten sich Intel und AMD noch im High-End-Prozessorbereich: P4 mit 2,2 Gigahertz contra Athlon XP 2000+. Jetzt beginnt der nächste Schlagabtausch - bei den "Billig"-CPUs. Hier verfügt Intel momentan über einen Vorsprung, da das Unternehmen bereits zu Beginn des Jahres den Celeron 1300 einführte. AMD holt nun mit Hilfe des Duron mit 1,3 Gigahertz zum Gegenschlag aus.

Anfang dieser Woche beharkten sich Intel und AMD noch im High-End-Prozessorbereich: P4 mit 2,2 Gigahertz contra Athlon XP 2000+ . Jetzt beginnt, den Informationen von "The Inquirer" zufolge, der nächste Schlagabtausch - bei den "Billig"-CPUs. Hier verfügt Intel momentan über einen Vorsprung, da das Unternehmen bereits zu Beginn des Jahres den Celeron 1300 einführte ( wir berichteten ).

AMD holt nun allerdings zum Gegenschlag aus. Für den 20.beziehungsweise 21. Januar plant der Chipgigant laut "The Inquirer" die Präsentation des Duron mit 1,3 Gigahertz. Weiteren Informationen zufolge soll die CPU wie der niedriger getaktete Bruder mit 1,2 Gigahertz im 0,18 Micron-Verfahren gefertigt werden. Darüber hinaus soll der Prozessor über 100 Megahertz Systemtakt (effektiv 200 Meagahertz), 128 Kilobyte Level-1- und 64 Kilobyte Level-2-Cache verfügen.

Einem Bericht der englischsprachigen Website Xbitlabs zufolge könnte es nach der Einführung des mit 1,3-Gigahertz getakteten Durons zunächst eine ganze Weile still um die Duron-Reihe werden. Der Informationsdienst rechnet erst wieder im zweiten Quartal 2002 mit dessen "Auferstehung". Der Grund: Es sind nicht genügend Kapazitäten frei. Die Fertigungsstätten, die in 0,13 Micron fabrizieren können, sind mit dem "Thoroughbred" beschäftigt.

Vobis-PC mit AMD Athlon XP 2000+ für 999 Euro (PC-WELT Online, 07.01.2002)

Was kostet der Pentium 4 wirklich? (PC-WELT Online, 07.01.2002)

Stationen im Prozessor-Kampf 2001 (PC-WELT Online, 28.12.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
200250