1253854

Durch Shoppen Gutes tun

18.06.2007 | 13:33 Uhr |

Charity Shopping: Ab sofort kann man beim Kauf von Markenprodukten gleichzeitig für wohltätige Zwecke spenden.

Der Care Club verbindet Luxus mit sozialem Verantwortungsgefühl. Denn über das Shopping-Portal können Verbraucher Markenprodukte z.B: von Leonardo oder Secret Emotions zum üblichen Einzelhandelspreis erwerben und gleichzeitig soziale oder ökologische Projekte unterstützen. Denn die Unternehmen verzichten auf einen Teil des Gewinns und stiften den Betrag an karitative Aktionen. Der Käufer wählt selbst aus, welches Projekt finanziert werden soll. Momentan kann das Geld zum Beispiel in ein Sommer-Camp für Kinder mit Muskelschwund fließen oder die Ausbildung junger Menschen im Slum Kiberia/ Nairobi unterstützen.

Der Care Club wurde von Markus Böhm, Elza Herman, Jochen Holtrup und Lars Swenzitzki ins Leben gerufen. Alle Gründer sollen langjährige Erfahrung im sozialen Sektor und E-Business haben. Mit dem Care Club verknüpfen sie karitative Zwecke mit wirtschaftlichen Prinzipien und verbinden so Konumstreben mit sozialer Verantwortung. Für Besucher und Nutzer des Care Club gibt es keine Hürden wie Registrierungen oder Mitgliedschaften. Finanziert wird der Care Club durch Beiträge der Unternehmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1253854