1961626

Dummer Einbrecher nach Facebook-Malheur gefasst

25.06.2014 | 12:01 Uhr |

Ein Dieb ist in den USA in ein Haus eingebrochen und kam auf die schlechte Idee, den dort vorgefundenen Computer zu nutzen, um im Web zu surfen.

Ein Mann ist in Dakota County (Minnesota, USA) in ein Haus eingebrochen und hat dabei Wertgegenstände und Bargeld mitgehen lassen. Der Dieb nutzte auch den im Haus vorgefundenen Rechner, um sich auf seiner Facebook-Seite einzuloggen. Dummerweise vergaß er allerdings, sich vor dem Verlassen des Hauses wieder auszuloggen. Der Einbrecher wurde dann schließlich über den Facebook-Account identifiziert und verhaftet.

Die Details zu dem Fall sind diesem Polizei-Bericht zu entnehmen. Ein Polizei-Sprecherin erklärte der US-Zeitung Los Angeles Times lachend, dass dies der erste Fall dieser Art gewesen sei. Bei der Verhaftung habe der Einbrecher noch die gestohlenen Sachen bei sich gehabt. Ihm drohen nun bis zu zehn Jahre Haft und eine hohe Geldstrafe.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1961626