115026

Duden Korrektor mit neuer Rechtschreibung

07.08.2006 | 15:44 Uhr |

Die Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG hat die neueste Version des Duden Korrektors vorgestellt. Die Produktfamilie besteht aus verschiedenen Versionen des Duden Korrektors für unterschiedliche Einsatzzwecke. Unter anderem gibt es eine auf Jura spezialisierte Variante.

Seit 1. August 2006 gilt die neue Rechtschreibung (dabei handelt es sich um die überarbeitete Rechtschreibreform). Termingerecht dazu ist die neueste Version des Duden Korrektors erschienen.

Die Duden Korrektor-Starterbox für Windows, Linux und MacOS ist mit 9,95 Euro der preiswerte Einstieg in die Welt des Duden Korrektors. Damit lässt sich Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung überprüfen. Die Duden Korrektor-Starterbox wird allerdings nicht in MS Office integriert, sondern verfügt über einen eigenen Editor. Damit lassen sich Text-, HTML- und RTF-Dateien öffnen und überprüfen. Texte aus anderen Anwendungen kann der Benutzer über Copy&Paste einfügen.

Etwas teurer ist der Duden Korrektor für MS Office und Works unter Windows. Dieses Produkt ist in drei Versionen erhältlich. Für den Duden Korrektor (Standard) müssen Sie 19,95 Euro bezahlen. Er wird wie gehabt in die gewohnte Benutzeroberfläche der Office-Anwendung eingebunden und von dort aus per Mausklick gestartet.

Der Duden Korrektor Plus kostet 49,95 Euro. Im Preis sind neben dem eigentlichen Duden Korrektur auch noch drei weitere digitale Nachschlagwerke enthalten: "Duden - Das Fremdwörterbuch", "Duden - Das Synonymwörterbuch" und "Duden - "Richtiges und gutes Deutsch".

Das Duden Korrektor Plus-Update ist für Anwender gedacht, die irgendeine Vorgängerversion des Duden Korrektors besitzen und auf die neue Plus-Variante aufrüsten wollen. Für das Update verlangt der Brockhaus-Verlag 29,95 Euro.

Im September will der Brockhaus-Verlag die Duden Korrektor-Familie außerdem um eine Version für Openoffice.org unter Windows, Linux und MacOS erweitern. Diese soll ebenfalls 19,95 Euro kosten. Daneben gibt es auch weiterhin die Duden Openoffice.org-Suite für 49,95 Euro (für Windows und Linux). Sie entspricht vom Funktionsumfang dem Duden Korrektor Plus, auch hier werden also drei digitale Nachschlagwerke von Duden mitgeliefert.

Mit dem Duden Korrektor Jura hat der Verlag zudem eine spezialisierte Rechtschreibprüfung vorgestellt. Damit lassen sich auch die juristentypischen Abkürzungen und juristische Fachbegriffe aus der lateinischen Sprache überprüfen. Der Duden Korrektor Jura für Windows erscheint im September zum Preis von 79,95 Euro. An professionelle Anwender richtet sich der knapp 100 Euro teure Duden Korrektor für Adobe Framemaker . Er ist ausschließlich im Online-Shop von Brockhaus erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
115026