Druckvorschau

Chrome 13 mit neuen Funktionen und 30 Lücken weniger

Mittwoch, 03.08.2011 | 16:51 von Frank Ziemann
Bildergalerie öffnen Chrome Instant Pages
© Google
Google hat seinen Web-Browser Chrome in der neuen Version 13 bereit gestellt. Diese bringt Instant Pages und eine Druckvorschau mit. Außerdem haben die Entwickler 30 Sicherheitslücken beseitigt.
Zwei Monate nach Chrome 12 ist Googles Web-Browser nun in der Version 13.0.782.107 erhältlich. Zu den Neuerungen in Chrome 13 gehört das so genannte Pre-Rendering , von Google als „Instant Pages” bezeichnet. Ferner bringt Chrome 13 die lange erwartete Druckvorschau mit. Für 30 gemeldete und behobene Schwachstellen hat Google 17.000 US-Dollar an Prämien ausgeschüttet.

Die neue Funktion Instant Pages baut Web-Seiten bereits im Hintergrund auf, die möglicherweise als Nächstes aufgerufen werden. Werden sie dann aufgerufen, sind sie sehr schnell geladen. Das klappt vor allem mit den ersten Treffern einer Google-Suche, sofern diese nicht veränderliche Inhalte zur Laufzeit nachladen. Auch an der Omnibox, der multifunktionalen Eingabe- und Adresszeile, haben die Entwickler Verbesserungen vorgenommen.

Chrome Druckvorschau
Vergrößern Chrome Druckvorschau

Von den Anwendern lang ersehnt ist die Druckvorschau, die auf dem in Chrome integrierten PDF-Betrachter basiert. Sie bietet auch die Möglichkeit eine Web-Seite in eine PDF-Datei zu drucken. Die Druckvorschau bleibt allerdings zunächst Benutzern der Windows- und Linux-Versionen vorbehalten, Mac-Nutzer müssen sich noch etwas länger in Geduld üben.

Die Chrome-Entwickler haben 30 Sicherheitslücken behoben, von denen 14 die zweithöchste Risikoeinstufung high (hoch) tragen. Details zu den Schwachstellen hält Google wie üblich noch unter Verschluss. Der Löwenanteil der dafür ausgeschütteten Prämien geht an die üblichen Verdächtigen. Insgesamt sind es laut Googles Anthony Laforge im Chrome Release Blog  17.000 US-Dollar.

Die neue Chrome-Version wird automatisch im Hintergrund geladen und beim Browser-Neustart ohne Zutun des Anwenders installiert.

Mittwoch, 03.08.2011 | 16:51 von Frank Ziemann
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (5)
  • lonley 13:11 | 04.08.2011

    Soweit ich das ganze überschaut habe ... kann es mit dem Service Pack 2 für Win Vista zusammenhängen! Dafür hat Microsoft ein Update bereitgestellt http://support.microsoft.com/kb/942435/en-us[/url

    Antwort schreiben
  • tempranillo 12:02 | 04.08.2011

    Hmm, das Update klappte bei mir unter Win 7 und Ubuntu völlig schmerzfrei.

    bei google im forum steht ne menge, alles natürlich in feinstem englisch,
    Vielleicht gibst du uns mal einen Link. So ist die Auskunft nichts wert. Es gibt hier User, die feinstes Englisch können.

    Antwort schreiben
  • grArrow 11:03 | 04.08.2011

    ich meinte ja nicht den chrome mit schrott, sondern das mißglückte prozedere, also ich hatte den chrome 9.0..., das update hat bei dem bisher nicht geklappt, nun hoffte ich mit der 13 auf erfolg, bei google im forum steht ne menge, alles natürlich in feinstem englisch, die fehler meldungen sind deutsch erklärt aber nicht brauchbar, durchs probieren zu installieren ging der alte chrome auch nicht mehr, es blieb nur deinstall, jetzt ist er ganz weg denn drauf auf die vista kiste will chrome nicht mehr :aua: ich habe mal die fehler meldung drangehängt, diese hier gibts laut google nicht...

    Antwort schreiben
  • lonley 10:46 | 04.08.2011

    Als Schrott würd ich den Browser nicht bezeichnen .. Evtl solltest du mal einen etwas älteren Installieren und dann per Update auf die neueste Version aufstocken! Bei mir bspw. hat alles super funktioniert und ich habe keinerlei Probleme, habe auch extra nochmal geschaut und die neueste Version ist installiert!

    Antwort schreiben
  • grArrow 09:46 | 04.08.2011

    Chrome Update leider Schrott

    weder das update über google chrome info noch die hier angebotene verlinkung zum download funktioniert (die dann zu ladende EXE), die fehlermeldungen sind bei google teils aufgeführt teils nicht, als adminnistrator will chrome setup garnicht laufen, selbst über google die eigene verlinkung funktioniert nicht, und dem hilfe forum von google entnehme ich, daß es noch mehr so fälle gibt. manchmal ist es nicht schlecht einen zweiten(oder dritten) browser zu haben...

    Antwort schreiben
1080436