2192439

Drucker in deutschen Unis von Nazi-Hackern attackiert

22.04.2016 | 15:37 Uhr |

Hacker haben Drucker mehrerer Universitäten angegriffen und antisemitische Pamphlete ausgedruckt.

Mehrere Universitäten in Deutschland sind Opfer einer Hackerattacke geworden. In zahlreichen Hochschulen wurden Drucker übernommen, die im Anschluss antisemitische Pamphlete ausgespuckt haben. Gemeldet wurden derartige Vorgänge unter anderem von den Universitäten in  Hamburg, Bonn, Münster, Lüneburg, Bremen, Tübingen und Erlangen-Nürnberg.

Allein in Tübingen kamen 190 Ausdrucke aus den Geräten. Dabei machten sich die Nazi-Hacker offenbar eine Sicherheitslücke zunutze. Die Uni Erlangen schaltete den Staatsschutz ein und meldete den Vorgang zudem der Polizei und dem Landesdatenschutzbeauftragten.

An der Schließung der genutzten Schwachstelle in den Druckern wird gearbeitet. An amerikanischen Universitäten kam es kürzlich zu ähnlichen Aktionen von Hackern. Auf den Ausdrucken fanden sich Hakenkreuze sowie die URL einer Neonazi-Seite.

So finden Sie den perfekten Drucker für daheim

0 Kommentare zu diesem Artikel
2192439