Drucker

Forscher drucken ohne Tinte mit 100.000 dpi

Montag, 13.08.2012 | 15:45 von Benjamin Schischka
Nur ein paar Mikrometer lang
Vergrößern Nur ein paar Mikrometer lang
In Singapur ist es Forschern gelungen, ein extrem hoch aufgelöstes Bild ohne Tinte auszudrucken.
Forschern aus Singapur ist es gelungen , ein Bild in der extrem hohen Auflösung von 100.000 dpi (dots per inch) auszudrucken – und das ohne Tinte. Normale Laser- und Tintendruckverfahren stoßen bei 10.000 dpi an ihre Grenzen. Die 100.000-dpi-Lösung erinnere mehr an Lithographie, beschreiben die Forscher ihr Druckverfahren. Extrem dünne Nadeln bearbeiten die Oberfläche mit Metallpartikeln so, dass sie Licht im gewünschten Maße reflektiert und so beispielsweise gelb oder grün wirkt.
 
Als Beweis des Verfahrens liefern die Forscher ein gedrucktes Porträt. Auf den ersten Blick wird es nicht sonderlich spektakulär. Es handelt sich dabei jedoch um eine extrem starke Vergrößerung eines eigentlichen winzigen Bildes von rund 50 mal 50 Mikrometern. Das Original muss also in einer sehr hohen Auflösung vorliegen, wenn die Vergrößerung noch so vergleichsweise scharf ist.

Montag, 13.08.2012 | 15:45 von Benjamin Schischka
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1549838