1725665

Dropbox 2.0 verspricht mehr Übersicht

13.03.2013 | 10:34 Uhr |

Die Dropbox-Macher haben ihren Desktop-Client überarbeitet und versprechen nun eine verbesserte Übersicht - insbesondere über geteilte Ordner und zuletzt geänderte Daten.

Mit Version 2.0 wollen die Entwickler der Dropbox mehr Übersicht spendieren. Künftig soll es für die Nutzer leichter sein, Einladungen zu geteilten Ordnern ihrer Freunde oder Kollegen anzunehmen und sich diese Ordner im Dropbox-Desktop-Programm anzusehen. Wenn jemand Dateien seiner Dropbox mit Ihnen teilt, werden Sie künftig in Echtzeit auf dem Desktop darüber benachrichtigt werden. Neu ist auch, dass man diese Einladungen nun direkt am Desktop ablehnen kann.

Download: Dropbox 2.0

Übersichtlicher sollen übrigens auch die Dateiänderungen in der eigenen Dropbox werden. Wer mit Version 2.0 auf das Dropbox-Icon im Tray-Bereich unten rechts klickt, sieht auf einen Blick die drei zuletzt geänderten Dateien samt Zeitangabe, wie lange die Änderung zurückliegt. Die Anzeige über den freien Speicherplatz rutscht durch das neue Menü allerdings eine Ebene tiefer. Sie erscheint erst nach einem Klick auf das Zahnradsymbol. Die eigentlichen Einstellungen gleichen denen der letzten Dropbox-Version.

Daneben haben die Entwickler in der aktuellen Dropbox-Version für den Desktop diverse Bugs beseitigt und Support für brasilianisches Portugiesisch hinzugefügt.

Dropbox verspricht, dass die Änderungen zum Teil auch in neue Versionen der App für iOS und Android einfließen. Zumindest von den Benachrichtigungen für Einladungen zu geteilten Ordnern ist dabei die Rede.

Nach wie vor erhalten Sie mit Dropbox 2 GB kostenlosen Speicher. Wer mehr will, muss zahlen. Oder er nutzt legale Tricks, um fast 1000 Prozent mehr Dropbox-Speicher gratis zu bekommen - zeitlich unbegrenzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1725665