218934

Motorola und Verizon starten Großangriff auf das iPhone

19.10.2009 | 14:53 Uhr |

Über das Motorola Sholes wird viel spekuliert, doch eine offizielle Produktvorstellung durch den Hersteller ist bisher nicht erfolgt. Jetzt hat der zweitgrößte US-Netzbetreiber Verizon eine Website gestartet, die den Platzhirsch AT&T attackiert.

Er ist der Exklusivanbieter des iPhone in den USA. Mit Sprüchen wie "iDon't have interchangeable Batteries" und "iDon't have a real keyboard" werden die Schwächen des Apple-Handys gnadenlos aufgezeigt. Welches Gerät es besser kann, verrät Verizon nicht. Am Ende steht nur der lapidare Hinweis "Droid does". Aber die Textzeilen darunter ("Android 2.0", "5 Megapixels", "10.000+ Apps") zeigen, dass nur ein Highend-Smartphone mit Android-Betriebssystem der Angreifer sein kann – das Motorola Sholes aka Droid.

Das Droid wird sehr bald in den USA erhältlich sein, vielleicht sogar schon im November. Wann das Gerät in Deutschland erscheint, ist noch unklar. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist es ein Flaggschiff-Produkt. Genauso wie das T-Mobile G1 , mit dem HTC, T-Mobile und Google das Android-System eingeführt haben, wird das Droid eine Vorreiterrolle übernehmen und an der Spitze der nächsten Generation von Android-Smartphones mit der Betriebssystem-Version 2.0 Eclair stehen.

Es ist das nach dem Dext zweite Android-Smartphone des US-Herstellers. Im Gegensatz zum Einführungsmodell glänzt das Droid mit High-End-Technik. Der Touchscreen soll 3,7 Zoll groß sein und die scharfe Auflösung von 854x480 Pixel haben. Bei der Texteingabe hilft eine seitlich ausziehbare Volltastatur. Ein OMAP3430-Chipsatz von Texas Instruments mit 600 Megaherz Taktfrequenz treibt das Gerät an. Die Grafik übernimmt der Co-Prozessor PowerVR SGX, der auch im iPhone 3GS zu finden ist. Auch WLAN, aGPS, Bluetooth und eine 5-Megapixel Kamera mit Autofokus stehen auf der langen Ausstattungsliste.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
218934