1148248

Motorola will Razr-Smartphones wiederbeleben

18.10.2011 | 18:29 Uhr |

Motorolas angestaubte Razr-Produktreihe soll als Droid Razr mit Android-Betriebssystem wiedergeboren werden.

Elektronik-Hersteller Motorola hat heute auf seiner offiziellen Website einen Countdown gestartet. Bleibt der Timer am heutigen Abend bei Null stehen, wird der Konzern den Mutmaßungen zufolge unter dem Slogan „Faster. Thinner. Smarter. Stronger“ ein neues Smartphone enthüllen. Ganz planmäßig verlaufen die Vorbereitungen jedoch nicht, denn das Szene-Magazin DroidLife hat bereits ein erstes Bild und mutmaßliche Details zum Gerät veröffentlicht.

Demnach handelt es sich bei dem Smartphone um das so genannte Droid Razr, den neuesten Sprössling der totgeglaubten Razr-Produktfamilie. Das Gerät soll ein qHD-Display im 4,3-Zoll-Format bieten. Angetrieben wird der Handschmeichler von einem 1,2-GigaHerzt-Prozessor mit zwei Kernen. 16 GigaByte interner Speicher liefern zudem genügend Platz für Fotos, Videos oder andere Multimedia-Inhalte. Das Droid Razr soll weiterhin eine 8-Megapixel-Kamera mitbringen und auf dem neuen Android-Betriebssystem Ice Cream Sandwich laufen, das nur wenige Stunden nach der Razr-Enthüllung in Hong Kong vorgestellt wird.

Razr zählt zu den erfolgreichsten Handy-Familien weltweit. Das erste Modell wurde im Jahr 2004 veröffentlicht und erntete mit seinem schlanken Design sowie der Aluminium-Oberschale überwiegend sehr gute Kritiken. In den vergangenen Jahren konnte Motorola mehr als 130 Millionen Einheiten aus der Razr-Produktpalette absetzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1148248