2184141

Drohnen-Luftschiffe als fliegende Werbung

18.03.2016 | 13:51 Uhr |

Drohnen-Luftschiffe könnten die Werbung revolutionieren. Das Projekt Skye Aero zeigt künftig Werbung über unseren Köpfen schweben könnte.

Luftschiffe dienen seit eh und je als Werbefläche am Himmel, das Goodyear-Luftschiff dürfte das bekannteste Beispiel sein.. Doch die Luftschiffe lassen sich nur schwerfällig lenken und können nicht knapp über den Köpfen der Menschen schweben – das wäre zu gefährlich. Flugdrohnen wiederum bieten zu wenig Werbefläche. Doch es gibt eine Kompromiss-Lösung: Drohnen-Luftschiffe.

Projekt Skye Aero

Ein Schweizer Unternehmen namens Aerotainment Labs arbeitet an Skye Aero. Dabei handelt es sich um mit Helium gefüllte, große Ballons, die von kleinen Propellern angetrieben und gesteuert werden. Das Ganze ist eine Kombination aus Luftschiff und Flugdrohne. Natürlich können auch Kameras an Skye Aero befestigt werden und dann Live-Bilder ins Internet streamen. Ein denkbares Einsatzszenario: Skye Aero schwebt auf einer Messe über den Menschen in der Messehalle und filmt das Geschehen in der Halle. Diese spannende Vogelperspektive wird dann zeitgleich auf große Bildschirme in der Halle gestreamt.

Die über drei Meter im Durchmesser großen Ballone sollen als fliegende Werbeflächen dienen. Dafür sind die perfekt konstruiert: Sie schweben langsam genug über den Köpfen der Menschen, damit diese die auf den Ballons stehende Werbebotschaft lesen können. Und lassen sich trotzdem genau steuern – wie man es eben von Drohnen gewohnt ist.

Ein Video zeigt Skye Aero im Einsatz:

0 Kommentare zu diesem Artikel
2184141