2080785

Drohne mit Brennstoffzelle fliegt bis zu vier Stunden

22.05.2015 | 05:36 Uhr |

Die Flugdrohne setzt auf eine Brennstoffzelle, die für einen vierstündigen Flug ausreichen soll.

Batteriebetriebene Drohnen bieten im Normalfall eine Flugzeit von 20 bis 30 Minuten. Hersteller  Horizon Unmanned Systems will mit seinem Hycopter hingegen Rundflüge von bis zu vier Stunden ermöglichen. Zu diesem Zweck wurde auf einen klassischen Akku verzichtet, stattdessen kommt eine Brennstoffzelle zum Einsatz, die ihre Energie aus einem Wasserstofftank bezieht, der im Gestänge der Drohne untergebracht ist.

Das Gewicht für den Treibstoff liegt beim Start bei ungefähr 120 Gramm. Die damit mögliche Leistung vergleicht der Hersteller mit einem Lithium-Ionen-Akku mit einem Gewicht von drei Kilogramm. Dennoch werde das Gewicht des Fluggeräts bei fünf Kilogramm liegen. Die Nutzlast kann maximal ein Kilogramm betragen, damit sinkt die Flugzeit jedoch auf 2,5 Stunden.

Grand Theft Auto in echt - Fans drehen GTA-2-Hommage mit Drohne

Einen flugfähigen Prototyp kann Horizon Unmanned Systems jedoch noch nicht vorweisen. Dieser soll noch in diesem Jahr abheben. Einen ungefähren Preis für den Hycopter nennt der Hersteller noch nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2080785