170896

Adobe behebt gefährliche Löcher in Flash Player

19.12.2007 | 16:44 Uhr |

Der Adobe Flash Player wird derzeit von diversen, kritischen Schwachstellen geplagt.

Insgesamt zehn Sicherheitslücken meldet Adobe für den gleichnamigen Flash Player und stellt Updates dafür bereit. Erfolgreich ausgenutzt ist die volle bandbreite an Angriffsmöglichkeiten gegeben: Umgehung der Sicherheitsrichtlinien, Cross Site Scriptin, Datenmanipulation, Enthüllung sensibler Informationen, Rechteausweitung, DoS und Systemzugriff.

Betroffen sind Adobe Flash CS3, Adobe Flash Player 9.x, Adobe Flex 2.x, Macromedia Flash 8.x, Macromedia Flash Player 7.x/8.x. Der Hersteller schlägt ein Update auf die neueste Version vor: Flash Player für Linux, Mac und Windows , Netzwerk-Version , Flash CS 3 Professional und Flex 2.0 . Die offizielle Meldung von Adobe finden Sie hier . (jdo)

Sie interessieren sich für IT-Security? Über aktuelle Sicherheitslücken informieren Sie die Security-Reports von tecCHANNEL in Kooperation mit Secunia. Sie können diesen Dienst auch als kostenlosen Newsletter oder als tägliche tecCHANNEL Security Summary abonnieren. Premium-Kunden haben zudem die Möglichkeit, sich bei hoch kritischen Lücken per Security Alert informieren zu lassen.

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema IT-Sicherheit

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema

Software-Shop

Virenscanner

0 Kommentare zu diesem Artikel
170896