74594

Sony Ericsson M610i bei Ebay

Bei Ebay wird derzeit das UIQ-Smartphone M610i angeboten. In den vergangenen Monaten wurde mehrfach über das Modell spekuliert, das sich technisch kaum vom P1i unterschiedet. Im Vergleich wird lediglich auf die Kamera verzichtet, was zu einem niedrigeren Gewicht führt. Sonst sind die Geräte weitgehend identisch. Der hohe Preis dürfte so manchen Kaufwilligen abschrecken.

Im März 2007 kursierten die ersten Gerüchte über Sony Ericssons UIQ-Smartphone M610i im Netz, dem designierten Nachfolger des M600i. Zwei Monate später stellte sich zwar heraus, dass es sich dabei um das SE P1i handelte - doch mit neuen Bildern und technischen Daten ( mehr lesen ) haben sich die Spekulationen um das M610i erneut verdichtet.

Auf Ebay wird das Handy derzeit zum Sofortkauf angeboten, für 1.000 Euro ist es jedoch mehr als doppelt so teuer wie Sony Ericssons aktuelles UIQ-Smartphone P1i. Wie der Verkäufer mitteilt, habe er das M610i "für viel Geld" in Schweden gekauft, technisch sei es "100 % einwandfrei". Das Triband-Handy funkt wie das P1i über UMTS und WLAN und verfügt über einen QVGA-Touchscreen mit 18 Bit. Auch beim internen Speicher soll es den Angaben nach keinen Unterschied geben: die 160 MB können mit M2-Sticks erweitert werden.

Unterschiede zeigen sich lediglich beim Gewicht und der Kamera: Mit 116 g sei das M610i knapp 8 g leichter als das P1i. Die Begründung ist schnell gefunden, denn während das P1i über eine 3-Megapixel-Kamera verfügt, hat der Hersteller beim M610i auf eine Kamera verzichtet. Kurz: Für 1.000 Euro erhält der zahlungskräftige Kunde ein P1i ohne Kamera in schwarzem Gehäuse. Und die Gewissheit, mit dem M610i "einzigartig" zu sein.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
74594