61930

Drei neue XScale-CPUs von Intel

24.03.2003 | 14:05 Uhr |

Intel hat seine XScale-Prozessoren um drei neue Modelle erweitert. Die neuen Prozessoren für PDAs tragen die Bezeichnungen PXA263, PXA260 und PXA255. Mit den neuen CPUs sollen künftige PDAs noch kleiner ausfallen beziehungsweise weniger Strom benötigen.

Intel hat seine XScale-Prozessoren um drei neue Modelle erweitert: PXA263, PXA260 und PXA255. Mit den neuen CPUs sollen nach einem Bericht des Tecchannel künftige PDAs noch kleiner ausfallen beziehungsweise weniger Strom benötigen.

Der PXA 263 zeichnet sich durch einen schlankeren Formfaktor aus, was den Herstellern kleinere Geräte ermöglichen soll. 32 Megabyte Flash-Speicher sitzen auf dem Chip. Das Modell PXA 260 kommt ohne aufgesteckten Flash-Speicher. Die PXA 26x-Serie kommt mit Taktfrequenzen von 200, 300 und 400 Megahertz.

Der PXA 255 löst den bisherigen Tp-Chip der XScale Serie, den PXA 250 ab. Intel will den Strombedarf des Chips gesenkt haben, zudem ist der Frontsidebus-Takt auf 200 Megahertz erhöht worden. Hersteller wie Toshiba bieten bereits Geräte mit dem 255er-Chip an.

Die PXA26x-Series soll im zweiten Quartal in die Massenfertigung gehen. Die 200-Megahertz-Version des PXA263 kostet dann 42,35 US-Dollar in 10.000er-Stückzahlen. Der 200-Megahertz-PXA260 soll für 22,85 US-Dollar (Großhandelspreis) zu haben sein.

Power-CPUs nun auch im PDA (PC-WELT Online, 12.07.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
61930