96254

Drei neue Clie-PDAs von Sony

06.03.2003 | 09:44 Uhr |

Sony stellt auf der "CeBIT" drei weitere Modelle seiner Clie-PDAs mit Palm OS vor: den Einsteiger-PDA Clie PEG-SJ22, das Mittelklasse-Modell Clie PEG-SJ33 und den High-End-PDA Clie-PEG-TG50.

Sony stellt nach einem Bericht des Tecchannel auf der "CeBIT" drei weitere Modelle seiner Clie-PDAs mit Palm OS vor: den Einsteiger-PDA Clie PEG-SJ22, das Mittelklasse-Modell Clie PEG-SJ33 und den High-End-PDA Clie-PEG-TG50.

Der Clie PEG-SJ22 besitzt einen Dragonball-Prozessor mit einer Taktrate von 33 Megahertz, der auf 16 Megabyte Speicher zugreifen kann. Als Betriebssystem ist Palm OS 4.1 installiert. Das Reflektiv-Display stellt bei einer Auflösung von 320 x 320 Pixel 65.536 Farben dar (16 Bit Farbtiefe). Der SJ22 soll ab Anfang April für 250 Euro erhältlich sein.

Den Clie PEG-SJ33 der mittleren Kategorie stellt Sony bereits ab Mitte März für 350 Euro in die Regale. In punkto Display (16 Bit Farbtiefe, 320 x 320 Pixel), Speicher (16 Megabyte) und Betriebssystem (Palm OS 4.1) besteht keine Differenz zum SJ22. Unterschiede gibt es nur beim Prozessor (doppelte Taktrate beim Dragonball mit 66 Megahertz) und der Sound-Fähigkeit (MP3 und ATRAC3).

Der High-End-PDA Sony Clie PEG-TG50 verwendet bereits die aktuelle Palm-OS-Version 5 und läuft wie die Modelle NX70 und NZ90 mit einem 200 Megahertz schnellen Intel-XScale-Prozessor. Er hat 16 Megabyte Hauptspeicher, spielt MP3-Dateien ab und funkt mit Bluetooth. Statt der Graffiti-Buchstabenerkennung besitzt der PEG-TG50 eine Mini-Tastatur. Das Gerät ist ab April für 450 Euro erhältlich.

Sony investiert ins Palm-Betriebssystem (PC-WELT Online, 09.10.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
96254