10.04.2012, 20:51

Michael Söldner

Dream:On

iPhone-App soll Träume beeinflussen

©apple.com

Durch spezielle vom iPhone abgespielte Soundflächen sollen sich Träume manipulieren lassen. Eine entsprechende App steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit.
Der britische Psychologe Professor Richard Wiseman hat eine App für Apples iPhone erstellt, mit der sich Träume verändern lassen. Dazu setzt die kostenlose Anwendung namens Dream:On auf automatisch abgespielte Soundflächen, die das Gehirn zu angenehmen Träumen anstoßen sollen.

Das Smartphone spielt die individuellen Töne nur ab, wenn der Bewegungssensor erkennt, dass sich der Schlafende nicht bewegt, sich also in einer Phase befindet, in der Träume möglich sind. Zwar wüsste die Wissenschaft noch nicht genau, wie Träume funktionieren. Es gelte jedoch nach Ansicht des britischen Psychologen als sicher, dass ein guter Schlaf mit angenehmen Träumen die Produktivität sowie das allgemeine Wohlbefinden eines Menschen positiv beeinflussen würde.
Apple App Store - Fiese Abzocke: Taugenichts-Apps für iOS

Sich selbst beschreibt Professor Richard Wiseman als den meist gefolgten Psychologe auf Twitter. Bei seinem Experiment hofft er auf rege Beteiligung und strebt mindestens 10.000 Teilnehmer an. Für die Erstellung der App Dream:On hat sich der selbst ernannte Psychologe, Autor und Magier auf die Entwickler Yuza verlassen. Alle Nutzer der App ruft er außerdem dazu auf, ihre Träume auf Facebook und Twitter mit den Machern zu teilen.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Smartphone Tarifrechner

Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner auf androidwelt.de finden Sie schnell den passenden Handytarif. mehr

1431656
Content Management by InterRed