Drahtlos

Offene AirPlay-Alternative bei Google in Planung

Mittwoch den 21.11.2012 um 05:16 Uhr

von Michael Söldner

© google.de
Der Suchmaschinenriese arbeitet offenbar an einer Konkurrenz-Anwendungen zu Apples AirPlay, mit der Videos drahtlos auf andere Geräte übertragen werden können.
Apples AirPlay sorgt auf iPad und iPhone für eine willkommene Möglichkeit, um Videos oder die eigene Musiksammlung drahtlos auf den Fernseher oder die Stereoanlage zu übertragen. Erst kürzlich erweiterte YouTube sein Angebot um eine ähnliche Schnittstelle, mit der Inhalte auf ein Google TV oder ein Android-Endgerät gestreamt werden können.

Doch Google will offenbar weiter an einer Alternative zu AirPlay arbeiten. Derzeit würde man sich hierzu in Verhandlungen mit unterschiedlichen Geräte- und Software-Herstellern befinden. Ziel sei eine offene Technologie zum Datenaustausch zwischen mobilen Endgeräten und an den Fernseher angeschlossenen Media-Playern.

Ein Problem dabei stellt jedoch die Verbindung zwischen beiden Geräten dar. Bislang müssen YouTube-Nutzer hierfür noch einen neunstelligen Zahlencode eingeben, um beide Systeme miteinander zu koppeln. Bei Apple ist dies nicht notwendig: iPad oder iPhone  erkennen automatisch, ob sich ein Apple TV oder passender Receiver zum Abspielen von Video- und Audiodaten in der Nähe befindet.

Ein offener Standard für ein System zur drahtlosen Übertragung von Ton- und Bilddaten, der aktuell zwischen Google und unterschiedlichen Unternehmen ausgehandelt würde, soll hier in Zukunft für deutlich mehr Komfort auf Android-Geräten sorgen.

Mittwoch den 21.11.2012 um 05:16 Uhr

von Michael Söldner

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1635581