256171

Download siegt: SP1 für Windows XP meist aus dem Internet

18.09.2002 | 16:43 Uhr |

PC-WELT-Leser sind Download-Enthusiasten. Das beweist das Ergebnis unserer letzten Umfrage. Wir wollten von Ihnen wissen, ob Sie sich das Service Pack 1 für Windows XP per Download von einem Microsoft-Server saugen, oder sich die CD schicken lassen. Immerhin mehr als ein Viertel der Teilnehmer lässt das SP1 allerdings völlig kalt.

PC-WELT-Leser sind Download-Enthusiasten. Das beweist das Ergebnis unserer letzten Umfrage. Wir wollten von Ihnen wissen, ob Sie sich das Service Pack 1 für Windows XP per Download von einem Microsoft-Server saugen, oder sich die CD schicken lassen. Immerhin mehr als ein Viertel der Teilnehmer lässt das SP1 allerdings völlig kalt.

Fast die Hälfte aller Umfrage-Teilnehmer (47,7 Prozent) laden sich das SP1 aus dem Internet auf ihren Rechner herunter. Das passt gut zum Ergebnis einer früheren PC-WELT Umfrage, in der mehr als die Hälfte der Teilnehmer sich als DSL-Nutzer "outeten". Denn die 133 Megabyte des SP1 sind nur mit einem Breitband-Anschluss einigermaßen verdaulich.

Rund zehn Prozent der abstimmenden PC-WELT-Leser gehen auf Nummer sicher: Sie laden sich das Service Pack herunter und besorgen sich trotzdem noch die CD. 13,4 Prozent verzichten ganz auf den Download und installieren das Service Pack erst von CD.

Für 28,7 Prozent der Umfrage-Teilnehmer stellt sich die Frage "Download oder CD" gar nicht erst. Sie verzichten ganz auf das SP1. Wenn das eigene Windows XP stabil läuft und man regelmäßig alle erforderlichen Patches aufspielt, beziehungsweise Sicherheitslücken von "Hand" schließt, ist dagegen von Anwenderseite aus auch kaum etwas zu sagen. Ob Microsoft das auch gut findet, ist eine andere Frage.

In unserer aktuellen Umfrage möchten wir von Ihnen wissen, ob Sie auf T-DSL 1500 umsteigen wollen, beziehungsweise schon umgestiegen sind?

Zur aktuellen PC-WELT Umfrage der Woche

0 Kommentare zu diesem Artikel
256171