48588

Firefox 3 übernimmt IE-Sicherheitseinstellungen

23.07.2008 | 16:21 Uhr |

Wer mit dem neuen Firefox 3 Probleme beim Download von Dateien hat, sollte die Sicherheitskonfiguration im Internet Explorer 7 überprüfen. Von dort bezieht der neue Firefox nämlich die betreffenden Einstellungen.

Mit der neuen Generation 3 ihres Browsers Firefox haben die Mozilla-Entwickler auch einen Schritt gemacht, der einigen eingefleischten Firefox-Fans nicht gefallen wird. Um die Akzeptanz ihres Browsers in Unternehmen zu verbessern und deren Administratoren die Arbeit zu erleichtern, übernimmt Firefox 3 Sicherheitseinstellungen aus den Internetoptionen von Windows, die bislang nur für den Internet Explorer galten.


Das Problem tritt vor allem beim Download von ausführbaren Dateien zutage. Ist in den Internetoptionen bei den Sicherheitseinstellungen für die Internet-Zone unter "verschiedenes" die Option "Anwendungen und unsichere Dateien starten" deaktiviert, blockiert Firefox den Download ausführbarer Dateien. Die Voreinstellung ist "Bestätigen".

Bei deaktivierter Option erscheint im Download-Manager von Firefox die Meldung "Dieser Download wurde durch Ihre Sicherheitszonen-Regeln blockiert" und Firefox lädt die Datei nicht herunter. Abhilfe schafft die Änderung dieser Einstellung in den Internetoptionen auf "Bestätigen". Hilft das nicht, setzen Sie die Option zunächst auf "Aktivieren", übernehmen diese Änderung mit OK und setzen Sie sie dann erneut auf "Bestätigen".

Mozilla dokumentiert dieses Verhalten in einem Artikel der Mozilla Knowledge Base .

0 Kommentare zu diesem Artikel
48588