Download

Google Chrome bekommt Native Client

Freitag den 12.08.2011 um 15:19 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Google hat eine neue Betaversion von Chrome veröffentlicht. Sie bietet Entwicklern die Möglichkeit, vorhandene C/C++-Bibliotheken für Browserspiele und Web-Apps direkt zu verwenden.
Die neue Beta-Version von Google Chrome bietet Programmierern deutliche verbesserte Möglichkeit, um Web-Apps und Browserspiele zu entwickeln. So integrierte Google einen Native Client in Chrome. Mit ihm kann C- und C++-Code direkt und nahtlos im Browser ausgeführt werden. Mit in etwa den gleichen Sicherheits-Einschränkungen, mit denen auch Javascript-Code ausgeführt wird.

Für Spiele- und App-Programmierer bedeutet der Native Client eine große Vereinfachung: Entwickler können ihre aus dem klassischen Programmierbereich bereits vorhandenen C-/C++-Bibliotheken auch für Browserspiele und –Anwendungen verwenden.

Ebenfalls neu ist die Web Audio API. Mit dieser JavaScript-Programmierschnittstelle können Entwickler fortgeschrittene Audio-Möglichkeiten programmieren. Besonders für authentisch wirkende Geräusche bei Spielen ist das von Vorteil.

Freitag den 12.08.2011 um 15:19 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1084805