Download DVD: Spezifikation abgesegnet

Donnerstag, 01.03.2007 | 15:24 von Markus Pilzweger
Viele Anwender hätten zwar grundsätzlich Interesse an bezahlten Film-Downloads via Internet, doch lassen die vielen Restriktionen sie meist zurückschrecken. Beispielsweise lassen sich diese Filme in der Regel nicht brennen und über den DVD-Player am heimischen Fernseher ansehen. Die so genannte "Download DVD" könnte dies künftig ändern. Deren Spezifikation wurde nun vom DVD Forum in Tokio abgesegnet.

Die Technologie hinter "CSS Managed Recording" erlaubt es, per Internet herunter geladene Filme auf DVD zu brennen. Das (für die Industrie) Besondere an der Technik ist allerdings, dass diese DVDs dann mit den selben Content-Schutzmechanismen ausgestattet sind, wie normale Kauf-DVDs im Handel. Das DVD Forum hat nun die Spezifikation für diese Technologie abgesegnet. Damit kann sie künftig kommerziell eingesetzt werden.

Damit das Ganze funktioniert, sind allerdings leicht abgeänderte DVD-R-Medien nötig, die so nicht im Handel erhältlich sind. Dennoch sollen sich die so erstellten DVDs auf dem Großteil normaler DVD-Player abspielen lassen, erklärte die DVD Copy Control Association (DVD CCA), das die Technologie vorgeschlagen hat. Die DVD CCA ist verantwortlich für die Lizenzierung des CSS-Kopierschutzsystems, das bei den meisten kommerziellen DVDs verwendet wird.

Die Notwendigkeit der abgeänderten DVD-Rs wird wohl auch mit ein Grund sein, dass Privatanwender zunächst nicht in den Genuss dieser Technologie kommen werden. Laut DVD CCA soll "CSS Managed Recording" vorerst ausschließlich Professionellen Anbietern zur Verfügung gestellt werden. Denkbar wären dabei Download-Kioske bei Einzelhändlern, über die Anwender sich Filme aussuchen, kaufen und direkt auf DVD brennen können. Interessant wäre ein solches System etwa für seltene Filme oder sehr spezielle Titel, die nicht auf DVD vermarktet werden.

Je nachdem, wie erfolgreich die ersten Services mit der neuen Technologie sein werden, könnte die Technologie in Zukunft aber auch für Privatanwender am heimischen PC bereit gestellt werden, so die DVD CCA.

Donnerstag, 01.03.2007 | 15:24 von Markus Pilzweger
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
44386