727199

Dow Jones/News Corp kommen bei Verkaufsverhandlungen voran - WSJ

27.06.2007 | 08:24 Uhr |

NEW YORK (Dow Jones)--Die Dow Jones & Co Inc und die News Corp Ltd kommen bei ihren Übernahmeverhandlungen offenbar voran. Die beiden Medienkonzerne haben sich Kreisen zufolge im Grundsatz auf eine Reihe von Maßnahmen geeinigt, die die redaktionelle Unabhängigkeit bei Dow Jones sichern sollen, berichtet das "Wall Street Journal" (WSJ) am Dienstag auf seiner Internetseite unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Beide Seiten hätten am Dienstagvormittag eine Einigung über die noch offenen Punkte der entsprechenden Vereinbarung erzielt.

Dadurch sei der Weg für einen Verkauf des Herausgebers des "Wall Street Journal" und dieser Nachrichtenagentur an den Medienkonzern von Rupert Murdoch für ungefähr 5 Mrd USD geebnet. Ein Abschluss der Transaktion könnte in wenigen Tagen anstehen. Beide Seiten haben sich den Personen zufolge bisher nicht über den Preis geeinigt.

Nun müsse sich die Familie Bancroft, die seit Anfang des 20. Jahrhunderts Dow Jones kontrolliert, in die Verhandlungen einschalten. Die Familie habe einige ihrer anfänglichen Einwände im Zusammenhang mit dem Verkauf des Konzerns fallen gelassen. Einige Familienmitglieder seien allerdings nach wie vor gegen einen Verkauf. Das Hauptanliegen der Familie ist die redaktionelle Unabhängigkeit unter anderem des "WSJ".

Webseiten: http://www.wsj.com

http://www.dowjones.com

- Von Sarah Ellison, The Wall Street Journal; +49 (0)69 - 29725 111,

unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/kla/brb/smh

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.

0 Kommentare zu diesem Artikel
727199