1252470

Doppelpack: Widescreen-Notebooks von LG

12.01.2007 | 17:28 Uhr |

LG führt zwei neue Mediacenter-Notebooks mit 17-zölligem Breitbild-Display, integriertem DVB-t-Tuner und 5.1-Dolby-Digital-Sound im Sortiment.

Der koreanische Elektronikspezialist LG erweitert seine Notebooks um zwei neue W1-Modelle mit 17,1-Zoll-Widescreen-Displays, Intel Core2 Duo-Prozessor T5600 bzw. T7200 und 1 bzw. 2 Gigabyte DDR2-667-Arbeitsspeicher. Trotzdem bringt das W1 lediglich 3,1 Kilogramm auf die Waage. Ein Mobility-Radeon-X1600-Karte von Ati mit bis zu 512 Megabyte Videospeicher zeigt sich für die Anzeige verantwortlich. Für den Empfang von digitalem, terrestrischem Fernsehen hat der Hersteller einen DVB-t-Tuner integriert. Beide Rechner unterstützen 5.1-Dolby-Digital-Sound. Als Betriebssystem kommt die Media Center Edition von Windows XP zum Einsatz, eine MCE-Fernbedienung wird mitgeliefert.

In der Kategorie Massenspeicher warten die W1-Modelle mit einer 120 bzw. 160 Gigabyte großen Serial-ATA-Festplatte auf. CDs und DVDs brennt das Super-Multi-Laufwerk ebenfalls Marke LG, Dual-Layer-Medien inklusive. Auch an einen 5-in-1-Kartenleser hat der Hersteller gedacht. Netzwerkverbindungen werden Dank Wireless LAN mit 54 MBit pro Sekunde schnurlos aufgebaut. Wahlweise lassen sich auch Peripherie-Geräte ohne Kabel via Bluetooth anbinden. Darüber hinaus spendiert der Erbauer beiden Widescreen-Modellen ein 99-Tasten-Keyboard mit extra Nummernblock. LG verlangt für das W1-JDGAG 1.700 Euro, das W1-JDGBG soll 1.900 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1252470