41630

Doom 3: Hardware-Anforderungen bekannt

21.07.2004 | 11:07 Uhr |

Es scheint der mächtigste Spielekracher in diesem Jahr zu werden: Doom 3. In wenigen Wochen wird der Titel der Entwickler-Legende John Carmack im Handel erhältlich sein. Doch zuvor werden viele Anwender den Weg zu ihrem Hardwareshop des Vertrauens einschlagen müssen.

Der mit Spannung erwartete PC-Shooter Doom 3 wird nach vierjähriger Entwicklungszeit in wenigen Wochen erhältlich sein. In einem Interview der US-Zeitung Houston Chronicle mit Todd Hollenshead, dem Chef des Entwicklungsstudios id Software , wurden jetzt Details zu den Hardware-Anforderungen des Spiels bekannt.

Der PC sollte demnach mindestens mit einem Pentium 4 mit 1500 Megahertz oder einem Athlon 1500 ausgestattet sein. Der Rechner sollte mindestens 384 Megabyte Speicher, anderenfalls startet Doom 3 nicht. Bei der Grafikkarte gibt Hollenshead als Mindestkonfiguration eine Geforce 3 oder ATI 8500 an. Die Festplatte sollte schließlich mindestens über zwei Gigabyte freien Speicher verfügen.

Um das Spiel allerdings in nahezu voller Pracht erleben zu können, sind weitaus schnellere Systeme vonnöten. Die realistischen Echtzeit-Lichteffekte brauchen entsprechende Rechenpower. Außerdem sollte auch mehr Speicherplatz auf der Festplatte frei sein: vier Gigabyte. Doom 3 wird in Deutschland ab 18 Jahre angeboten werden, der Verkaufsstart soll hier zu Lande am 13. August erfolgen. In England soll der Titel ab dem 6. August erhältlich sein.

Doom 3: Video zum Download und Demo im Anmarsch (PC-WELT Online, 19.07.2004)
Ab 13. August: Doom 3 startklar (PC-WELT Online, 15.07.2004)
Doom 3 erscheint Uncut in Deutschland (PC-WELT Online, 06.07.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
41630