574260

Google Echtzeitsuche ist gestartet - alle Details (Update: Jetzt mit PC-WELT-Video)

09.09.2010 | 22:38 Uhr |

Google hat den Startschuss für seine neue Echtzeitsuche (Google Instant) gegeben. Diese präsentiert die Suchergebnisse in Echtzeit, während der Anwender Begriffe in das Eingabefeld eingibt.

In den vergangenen Tagen hatte Google mit geheimnisvollen Google Doodles, die springende Bälle oder ein graues Logo zeigten , für Rätselraten darüber gesorgt, welche Neuerung Google plant. Seit Mittwochabend können diese Neuerung nun alle Google-Nutzer verwenden: Google Instant.

Hinter Google Instant verbirgt sich eine Echtzeitsuche, die Suchergebnisse einblendet, während der Anwender Begriffe in das Sucheingabefeld eingibt. Google verspricht, dass durch die neue Echtzeitsuche jeder Anwender zwei bis fünf Sekunden bei jeder Suchanfrage spart. Sollte jeder Google-Nutzer Google Instant nutzen, so rechnet Google vor, würde die Internet-Gemeinde über 3,5 Milliarden Sekunden pro Tag bei der Eingabe von Suchanfragen sparen.

Google Instant ist auf Google.com und auf den diversen europäischen Websites von Google, darunter Google.de, gestartet. Auf den europäischen Websites setzt Google die Anmeldung per Google Benutzerkonto voraus, um Google Instant nutzen zu können. Auf Google.com dagegen kann die neue Funktion auch ohne Anmeldung verwendet werden.

Voraussetzung ist allerdings, dass der Anwender mit seinem Google Benutzerkonto bei Google angemeldet ist. Wer ohne Anmeldung Google ansurft, kann die Echtzeitsuche also nicht verwenden.

Im April 2010 hatte Google die Zusatzfunktion Google Suggest eingeführt. Laut Google hat sich die Eingabezeit einer typischen Suchanfrage durch Google Suggest um 50 Prozent verringert. Google Instant soll die Suchanfragen noch weiter beschleunigen, während Google Suggest in "Autocomplete" umbenannt wird.

"Bislang verarbeitet Google jeden Tag mehr als eine Milliarde Suchanfragen. Um seinen Nutzern auch mit der neuen Suchfunktion die gewohnte Effizienz gewährleisten zu können, war eine Erweiterung der technologischen Infrastruktur erforderlich. Denn mit Google Instant werden nun für typische Suchanfragen fünf bis sieben Mal so viele Ergebnisseiten anzeigt wie bisher", erläutert Google.

Google Instant ist standardmäßig auf den Google-Websites aktiviert. Wer die Funktion nicht nutzen und wie bisher mit Google surfen möchte, der kann Google Instant auch deaktivieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
574260