87178

Domain für Madonna

17.10.2000 | 11:03 Uhr |

Die Pop-Ikone Madonna hat von der Genfer UN-Schiedsstelle für Domainstreitigkeiten, WIPO, die Domain Madonna.com zugesprochen bekommen.

Die Pop-Ikone Madonna hat von der Genfer UN-Schiedsstelle für Domainstreitigkeiten, WIPO, die Domain Madonna.com zugesprochen bekommen.

Die Internet-Adresse war von dem berüchtigten Cybersquatter Dan Parisi registriert worden. Der Unternehmer aus New Jersey, der unter anderem die Pornosite whitehouse.com betreibt, hatte auch unter der Web-Adresse des "Material Girls" ein Sexangebot betrieben.

Dan Parisi ist seit Jahren als Domaingrabber bekannt. Bereits mehrfach musste die WIPO über Web-Adressen verhandeln, die Parisi registriert hatte - darunter etwa auch die Domain wallstreetjournal.com. Madonna hatte im Juli gegen Parisi geklagt.

Erst vergangene Woche hat auch die Schauspielerin Isabell Adjani von der WIPO die Internet-Adresse isabelle-adjani.net zugesprochen bekommen. Das UN-Schiedsgericht befand, dass ein kalifornisches Online-Unternehmen die URL in unlauterer Absicht registriert hatte. Unlängst war auch der Popsängerin Sade das Nutzungsrecht für die Domain sade.com zugeteilt worden. (PC-WELT, 17.10.2000, jas)

Domains für Show-Stars (PC-WELT Online, 06.10.2000)

Yahoo erhält Domains (PC-WELT Online, 06.10.2000)

BBC gewinnt Domain (PC-WELT Online, 10.10.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
87178