117494

DoS-Attacke auf Internet Explorer 6.0 SP2

Noch ein 0-Day Exploit in freier Wildbahn - Tech-Security warnt vor einer Lücke im Internet Explorer 6.0 SP2.

Tech-Security hat eine Warnung herausgegeben, dass sich Internet Explorer mit bestimmtem Code zum Absturz bringen lässt. Dies berichtet unsere Schwesterpublikation Tecchannel .

Laut Warnung ist diese Lücke nicht so dramatisch wie der kürzlich aufgetauchte WMF-Exploit. Die Experten betrachten die Schwachstelle nicht als eine direkte Bedrohung sondern eher als lästig.

In der Ankündigung ist weiterhin Beispiel-Code enthalten, der den Internet Explorer zum Absturz bringt. Derzeit könne sich niemand einen Vorteil durch diese Lücke verschaffen. Die Sicherheitsexperten seien sich jedoch nicht vollkommen sicher, ob sich daraus nicht was größeres entwickeln könnte.

Wer ausprobieren möchte, ob sein System betroffen ist, findet auf Tech-Security eine "Proof Of Concept“-Seite. Als Lösung raten die Experten auf einen alternativen Browser, wie zum Beispiel Mozilla Firefox auszuweichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
117494