124816

Divx macht alles neu: Divx 6 Play und Create

16.06.2005 | 14:57 Uhr |

Divx Networks hat seine Videokompressions-Software Divx runderneuert. Neue Funktionen, bessere Kompression und eine neue Paketstruktur sind die Merkmale von Divx 6.

Divx hat den Versionssprung auf die 6 gemacht. Wenig überraschend: Die Macher versprechen mehr Leistung und mehr Features beim Codec. Aber auch sonst hat sich einiges getan. So gibt es jetzt ein neues Media-Format mit neuen Features. Außerdem haben sich die Namen der Divx-Pakete geändert.

Ab sofort gibt es ein kostenpflichtiges Divx Create-Paket und ein kostenloses Divx Play-Paket. Letzteres dürfte für die Masse der Leser interessanter sein. Denn damit installieren Sie im Wesentlichen den Codec, der zum Abspielen von Divx-Videos erforderlich ist, und den dazu passenden Player. Das kostenpflichtige Divx Create-Paket zum Erstellen eigener Divx-Filme enthält zudem noch den Converter.

Die Neuerungen im Überblick:

Mit Divx 6 haben die Macher das Divx-Media-Format vorgestellt. Es bietet unter anderem interaktive Videomenüs zum Hin- und Herwechseln zwischen unterschiedlichen Szenen, Bonus-Inhalten, Audiospuren und Untertiteloptionen, XSUB-Untertitel in mehreren Sprachen, mehrere Tonspuren und Kapitelpunkte. Damit können Sie direkt zu der Szene im Video springen, die Sie abspielen möchten.

Aktuelle Divx-zertifizierte Geräte sollen Divx 6-Dateien zwar abspielen können, die erweiterten Media-Funktionen des neuen Divx-Media-Formats werden aber noch nicht unterstützt. Mit solchen Abspielgeräte ist laut Divx Inc. erst Ende 2005 zu rechnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
124816