34620

DivX 5.0 für Linux und Mac

22.03.2002 | 16:00 Uhr |

Die Videofreaks unter der Linux-Anwendern können seit einigen Tagen aufatmen: Endlich gibt es die neueste Version 5.0 des DivX-Codec auch für Linux und MacOS (für Letztere als Alphaversion). Der Funktionsumfang ist allerdings im Vergleich zu der Anfang März vorgestellten Windows-Version reduziert.

Die Videofreaks unter der Linux-Anwendern können seit einigen Tagen aufatmen: Endlich gibt es die neueste Version 5.0 des DivX-Codec auch für Linux und MacOS (für Letztere als Alphaversion). Der Funktionsumfang ist allerdings im Vergleich zu der Anfang März vorgestellten Windows-Version reduziert.

DivX 5.0 für Linux und Mac: Die Features

Anders als DivX 5.0 für Windows bietet DivX 5.0 für Linux und MacOS derzeit nur die Decoding-, jedoch keine Encoding-Funktion. Sowohl für die Linux wie auch für die MacOS-Version ist allerdings die Implementierung der Encoder geplant. Sie können also DivX-Filme unter Linux und MacOS betrachten, jedoch nicht selber erzeugen. Der von der Windows-Variante bekannte DivX Player 2.0 Alpha fehlt ebenfalls.

DivX 5: Unterschiede zwischen Windows und Linux

Anders als bei der Windows-Version existiert für Linux und MacOS nur DivX Standard, aber noch keine Pro-Version, die es für Windows sowohl werbefinanziert wie auch kostenpflichtig gibt. DivX 5.0 (Alpha) für Linux und MacOS ist kostenlos. Der Download für Linux ist 106 Kilobyte groß, die Alphaversion für MacOS umfasst 344 Kilobyte.

DivX 5: Die Leistungsmerkmale der Windows-Version

Download DivX 5 für Linux und MacOS

Videofans aufgepasst: DivX 5.0 ist da (PC-WELT Online, 05.03.2002)

Ersteigern Sie die erste CD mit DivX 5 samt High-End-PC (PC-WELT Online, 25.02.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
34620