Discounter

Neuer Aldi-PC mit Sandy- Bridge-CPU und USB 3.0

Samstag den 26.03.2011 um 16:16 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Aldi hat ab dem 31. März einen Komplett-PC mit flotter Intel Sandy-Bridge-CPU im Angebot. Wir werfen einen ausführlichen Blick auf die Ausstattung des neuen Aldi-PCs.

Aldi bietet in seinen Nord- und Süd-Filialen ab Donnerstag (31. März) den Komplett-PC Medion Akoya P4385D (MD 8890) an. Dabei handelt es sich um das Nachfolge-Modell vom Medion Akoya P4375D, den Aldi im November 2010 im Angebot hatte. Der Preis bleibt bei 599 Euro. Dafür erhalten die Käufer nun einen deutlich besser ausgestatteten PC.

Zu den Highlights bei dem neuen Aldi-PC gehören neben der top-aktuellen und schnellen Sandy-Bridge-CPU Intel Core i5-2300, eine große Festplatte mit 2 TB Speicherplatz und ein USB 3.0-Anschluss. Der folgenden Übersicht können Sie die komplette Ausstattung des neuen Aldi-PCs im Vergleich zum Vorgängermodell entnehmen:

Aldi-PC Akoya P4375 D Akoya P4385 D
Erhältlich ab 31.03.2011 25.11.2010
CPU Intel Core i5-2300 Intel Core i3-550
Mikroarchitektur Sandy-Bridge Westmere
CPU-Takt 2,8 GHz (6 MB Cache) 3,2 GHZ (4 MB Cache)
CPU-Kerne 4 2
CPU Hyperthreading? ja ja
CPU Turbo-Boost? ja nein
GPU NVIDIA GeForce GTS 450 ATI Radeon HD 5670
GPU-Speicher 512 MB DDR5 512 MB DDR5
Arbeitsspeicher 4 GB RAM 4 GB RAM
Festplatte 2 Terabyte 1,5 Terabyte
USB 3.0? ja (1x) ja (1x)
USB 2.0 7x 7x
eSATA 1x 1x
WLAN 802.11n 802.11n
Gigabit-LAN? ja ja
DVD-Brenner? ja ja
Extras Medion-Datenhafen Medion-Datenhafen
OS Windows 7 Home Premium 64Bit Windows 7 Home Premium 32/64 Bit
Preis 599 Euro 599 Euro

Als Betriebssystem wird die 64-Bit-Fassung von Windows 7 Home Premium mitgeliefert. Hinzu kommen Microsoft Office Starter 2010, Windows Live Essentials, Corel Draw Essentials, Medion Media Pack (Ashampoo Burning Studio, Ashampoo PhotoCommander, Ashampoo Photo Optimizer, Ashampoo Snap) und Cyberlink Power2Go. Ebenfalls mitgeliefert wird das Sicherheitspaket BullGuard Internet Security, das allerdings nur 90 Tage lang mit kostenfreien Updates versorgt wird.

Der neue Aldi-PC Medion Akoya P4385D (MD 8890) ist ab dem 31. März 2011 inklusive 3 Jahre Herstellergarantie für 599 Euro bei Aldi Süd und Aldi Nord erhältlich.

Unterm Strich handelt es sich um einen sehr flotten PC, den Aldi/Medion im Vergleich zum November-2010-Modell ordentlich aufgebohrt haben. Für das gleiche Geld erhält der Käufer einen top-aktuell ausgestatteten Rechner mit einer Riesen-Festplatte, USB 3.0, WLAN 802.11n und üppigen Software-Paket. Nur die Grafikkarte hat sich im Vergleich zum Vorgängermodell nicht wesentlich verbessert: Die Geforce GTS 450 liefert nur eine Leistung im oberen Einsteigerbereich.

Die weiteren Angebote bei Aldi-Süd und -Nord ab dem 31. März:

* 20"-Widescreen-LCD-Monitor mit 1600 x 900 Pixel: 99,99 Euro

* HP OfficeJet 4500 Wireless All-In-One-Drucker: 99,99 Euro

* Externe 1TB Festplatte: 64,99 Euro

* Kabelloses Design Tastatur- und Mausset: 17,99 Euro

Samstag den 26.03.2011 um 16:16 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (7)
  • chipchap 15:56 | 28.03.2011

    Der Schrecken sitzt Dir heute noch in den Knochen, man sieht es ganz deutlich.

    Antwort schreiben
  • mike_kilo 14:53 | 28.03.2011

    Yep!
    AKOYA® P4385 D (MD 8890) mit Intel® Core™ i5-2300
    und umgekehrt......
    :idee:
    Vielleicht steckt ein Preisrätsel dahinter: "Wer findet die meisten Fehler?"
    Gewinn: 4 Wochen lohnfreies Voluntariat bei PCW. :topmodel:

    Antwort schreiben
  • Capybara 10:41 | 28.03.2011

    Tabelle

    Kann es sein, dass in der Tabelle die Typennummern vertauscht sind? Ist jedenfalls genau anders herum als im Text darüber.

    Antwort schreiben
  • deoroller 17:06 | 27.03.2011

    Pentium 4 und Atom verhilft es dazu, Programme nutzen zu können, die eine Mehrkern-CPU verlangen.

    Antwort schreiben
  • magiceye04 16:45 | 27.03.2011

    Gibts denn wirklich Leute, die das überhaupt nutzen?
    Ich hab genau 1x das Vergnügen gehabt, an einem Rechner mit DualCore und HT zu arbeiten, Taskmanager hatte also 4 "Kerne" angezeigt.
    Meine Berechnungen haben genau einen dieser "Kerne" ausgelastet, der Rest langweilte sich. Nach Deaktivierung von HT im Bios hatte ich exakt die doppelte Rechenleistung. Seitdem frage ich mich, was der Vorteil von dem Mist ist. Der Nachteil war ja offensichtlich...

    Antwort schreiben
815066