Discounter

Netbook, Notebook, Navi & Digicam von Aldi

Mittwoch den 17.12.2008 um 15:35 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Aldi Süd
Vergrößern Aldi Süd
© 2014
Am 22. Dezember verkauft Lidl bekanntlich ein Notebook, ein Netbook und diverses IT-Zubehör. Doch Aldi Süd ist einen Tick schneller und bringt bereits am 18.12. ebenfalls ein (Sub)-Notebook und ein Netbook unter die Leute.
Bei dem Netbook handelt es sich um einen alten Bekannten, nämlich um das Medion Akoya Mini Netbook E1210. Dieses Netbook hatte Aldi bereits in der Vergangenheit im Angebot. Der ausgiebige Test des Medion Akoya Mini Netbook E1210 brachte Stärken und Schwächen an den Tag:

Der Medion Akoya Mini hat eine schnellschreibtaugliche Tastatur, ein helles, outdoor-taugliches Display und üppig Festplattenplatz. Die Akkulaufzeit ist allerdings enttäuschend für ein Gerät, das man hauptsächlich fern der Steckdose nutzen will. Auch vom neuen Prozessor Intel Atom darf man sich keine Leistungs- und Stromsparwunder erwarten. Hier hilft nur ein größerer Akku, der aber wiederum das Gewicht des Mini-Laptops erhöht.

Aldi Süd verkauft das Medion Akoya Mini Netbook E1210 ab dem 18.12. für 369 Euro. Im Juli betrug der Preis noch 399 Euro.

Zum Vergleich das Netbook-Angebot von Lidl:

Netbook, Notebook, Navigationsgerät & Digicam von Lidl

Marktüberblick mit Test: Die besten Netbooks

Neben diesem Netbook verkauft Aldi Süd auch noch ein Sub-Notebook, nämlich das MEDION AKOYA S2210 12,1 Zoll. Dieses mit Swarowski-Kristallen geschmückte Note soll offensichtlich die Herzen des schwachen Geschlechts erobern. Da Aldi das Medion Akoya S2210 aber bereits im November im Angebot hatte, scheint es mit dem "Herzen erobern" etwas zu hapern . Der Preis blieb aber trotzdem unverändert. Die wichtigsten Kerndaten zu diesem Gerät lauten: Pentium Dual-Core Prozessor T3200, 3 GB Arbeitsspeicher und eine 320 GB-Festplatte. Der Intel-Onboard-Lösung Graphics Media Accelerator X3100 reicht für ältere Spiele, jedoch nicht für aktuelle Grafiklastige Spielehämmer.

Mittwoch den 17.12.2008 um 15:35 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
69772