1638307

Lidl: Android-4-Handy für 100 Euro im Angebot

26.11.2012 | 11:14 Uhr |

Lidl bietet ab sofort einen Tablet-PC und ein Android-4-Smartphone von Huawei an. Letzteres ist für günstige 99,99 Euro erhältlich. Hier erfahren Sie, ob sich der Kauf lohnt.

Beim Discounter Lidl ist in den Filialen und im Online-Shop ab sofort der Archos Tablet-PC mit Tastatur 10.1 XS für 329 Euro erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung seitens des Herstellers liegt bei 379 Euro. Das Android-Tablet verfügt über ein 10-Zoll-Display und wird inklusive einer Docking-Tastatur ausgeliefert. Für die Rechenleistung ist der mit 1,5 GHz getaktete OMAP 4470 mit PowerVR-Grafik SGX554 zuständig. Als Betriebssystem kommt Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) zum Einsatz, wobei ein Upgrade auf das aktuellere Android 4.1 laut Herstellerangaben möglich ist.

Im PC-WELT-Test fiel beim Archos 10.1XS die magere Akkulaufzeit auf. Ausstattung und Bildschirm gingen dagegen für ein Tablet in dieser Preisklasse in Ordnung. Alle Infos zu dem Gerät und den Test finden Sie auf dieser Seite .

Android-Tablet Archos 101XS im Test-Video

Android-Smartphone für günstige 99,99 Euro

Lidl hat zusätzlich mit dem Huawei Ascend Y 201 Pro einen günstigen Androiden mit Android 4 für 99,99 Euro ohne Vertrag und ohne SIM-Lock-Sperre im Angebot. Das Smartphone verfügt über ein 3,5" TFT-Display mit 320 x 480 Pixel, 4 GB ROM und über eine 3,2-Megapixel-Kamera. Der Speicher ist über MicroSD auf bis zu 32 GB erweiterbar.

Nur selten bis nie kommen so günstige Einsteiger-Smartphones mit relativ aktueller Software auf den Markt, in diesem Fall Android 4.0. Die verbaute Hardware verspricht keine hohe Geschwindigkeit, Sie sollten sich also auf die eine oder andere Denkpause des Gerätes einstellen.

Wir testen aktuell das Gerät und das ist uns bereits aufgefallen: Für den Einstieg in die Android- und Smartphone-Welt, ist die Leistung der 800-MHz-CPU mit Unterstützung des 512 MB großen RAM-Speichers ausreichend. Nur der Touchscreen reagiert nicht immer so direkt, wie wir das gerne hätten. Zudem spiegelt das Display vergleichsweise viel, was bei starkem Lichteinfall zur Unlesbarkeit des Bildschirms führt. Durch die geringe Display-Auflösung wirken Inhalte zum Teil etwas pixelig. Die Kamera ist für Schnappschüsse in Ordnung, eine Digicam kann sie aber nicht ersetzen. Der kleine Akku sollte für das kleine Gerät reichen, um über den Tag zu kommen.

Hinweis: Demnächst erscheint auf pcwelt.de der ausführliche Test zum Huawei Ascend Y 201 Pro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1638307