760078

Aldi verkauft Desktop-PC, Notebook und LCD-TV

06.12.2010 | 11:44 Uhr |

Ab Donnerstag, dem 9. Dezember, verkauft Aldi einen PC inklusive Monitor, ein Notebook, einen 42-Zoll-Fernseher, einen Drucker und mehr PC-Zubehör.

Aldi Nord verkauft ab Donnerstag den PC Medion Akoya P5310 D (MD 8350). Im Inneren arbeitet die AMD-CPU Athlon II X3 440 mit drei Rechenkernen, 3 GHz und 1,5 MB L2-Cache. Die Grafikkarte Radeon HD 5450 beherrscht zwar DirectX 11, ist für aktuelle Spiele aber zu langsam. Daten landen auf der 1-TB-Festplatte oder via Brenner auf CD und DVD. Die vollen 4 GB DDR3-RAM können Sie alditypisch nur nach Installation der beigelegten 64-Bit-Variante von Windows 7 Home Premium nutzen. Vorinstalliert ist die 32-Bit-Version.

Die Anschlüsse: 2x PS/2, 6x USB 2.0, Firewire, DVI-I, HDMI, VGA, eSATA und Surround-Sound. USB 3.0-Anschlüsse hat der Aldi-Computer nicht. An der Vorderseite ist ein Multikartenleser verbaut. Ins Internet kommen Sie über die Gigabit-LAN-Buchse oder WLAN nach 802.11n-Standard.

An Software legt Aldi bei: Microsoft Office Starter 2010, Cyberlink Power2Go, Corel Draw Essentials und das Sicherheitspaket BullGuard Internet Security. Das bietet aber nur 90 Tage lang kostenfreie Updates.

Der P5310 steht bei Aldi Nord zusammen mit Tastatur, Maus und Monitor im Regal. Letzterer misst 20 Zoll und verfügt über VGA- und DVI-Schnittstelle. Der Bildschirm löst mit 1600 x 900 Pixel auf. Wie gewohnt gibt Aldi auf den PC 3 Jahre Garantie. Der Preis: 599 Euro.

Fazit: Für Spiele eignet sich der PC nicht, für Büro und Multimedia hingegen schon. Ein größerer Bildschirm mit 22 Zoll hätte das Angebot aber attraktiver gemacht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
760078