822997

Rundenbasiertes Rennspiel für iPhone & iPad macht tierisch Spaß

08.04.2011 | 11:51 Uhr |

Es muss nicht immer tolle und aufwendige Grafik sein, oft reicht auch eine pfiffige Idee, um Spieler zu begeistern. Das gilt auch für Disc Drivin`: Eine Rennbahn, zwei flache Scheiben, zwei Kontrahenten am iPad oder iPhone und schon kann es losgehen.

Das iPhone/iPad-Spiel Disc Drivin´ haben die beiden Brüder Tommy und Michael Bean entwickelt, die im Jahr 2010 das Spielestudio Pixelocity Software gründeten. Die beiden sind schon viele Jahre in der Spielebranche tätig und waren beispielsweise bei Ensemble Studios an der Entwicklung von Age of Empires III und Halo Wars beteiligt.

Bei Disc Drivin´ treten mindestens zwei Spieler an und das Ziel ist es, eine Scheibe per Fingerschnippen über eine Rennstrecke rasen zu lassen und nach drei Runden als Erster durch das Ziel zu kommen. Die Rennstrecken sind gespickt mit Fallen, Hindernissen und Abgründen.

Die Besonderheit ist, dass man per Zufallsprinzip gegen andere Spieler antreten darf und dann das Rennen rundenbasiert absolviert wird: Der Gegner macht seinen ersten Zug und lässt die Scheibe über die Rennbahn flitzen. Die vom Diskus zurückgelegte Strecke wird aufgezeichnet und an einen Server übertragen. Sobald der zweite Spieler Zeit hat, ist er mit seinem Zug dran.

So entwickeln sich über viele Runden hinweg spannende Rennen, zumal man den Gegner durch gekonntes Anstupsen von der Bahn werfen kann oder einen der PowerUps einsetzen kann, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Ein Rennen ist fast schon verloren? Dann hilft vielleicht das Sprung-Powerup, durch das sich mit einigem Können große Entfernungen zurücklegen lassen oder man zündet den Turbo und überholt den siegessicheren Gegner noch auf der Zielgraden.

Neben dem rundenbasierten Modus bietet Disc Drivin´ auch die Möglichkeit, mit bis zu 4 Spielern simultan via Wi-Fi oder Bluetooth zu zocken. Viel unterhaltsamer ist allerdings der rundenbasierte Modus: Bis zu 20 Rennen mit unterschiedlichen Gegnern lassen sich in diesem Modus gleichzeitig führen. So kommt bei einer Partie keine Langeweile zwischen den Zügen auf, denn man kann sich in der Zeit einfach einem anderen Rennen widmen und dort seinen Zug machen. Das stressfreie Spielprinzip sorgt dafür, dass man sich genau den nächsten Zug überlegt.

Per jüngstem Update haben die Entwickler in dieser Woche drei weitere Strecken in das Spiel integriert und die Oberfläche des Spiels hübscher gestaltet. Weitere Updates sollen folgen. So vermissen wir beispielsweise Top-Tabellen und Ligen. DIe Vollversion des Spiels kostet 2,39 Euro. Vorab kann aber auch eine Gratis-Version ausprobiert werden, bei der aber große Werbebanner den Spielspaß trüben. Wer etwas Geduld hat, kann auch auf das nächste Angebot warten: Erst kürzlich war Disc Drivin´ für 0,79 Cent erhältlich.

Download: Disc´ Drivin für das iPhone (iTunes Store)

Download: Disc´ Drivin Free für das iPhone (2,39 Euro im iTunes Store)

Download: Disc´ Drivin HD für das iPad (2,39 Euro im iTunes Store)

0 Kommentare zu diesem Artikel
822997