1245188

Digitalkamera-Flaggschiff von Sony

08.09.2005 | 12:49 Uhr |

10,3 Megapixel bietet die R1 von Sony.

Sony stellt die Cyber-Shot R1 als neues Top-Modell vor. Der CMOS-Bildsensor der R1 ist mit effektiven 10,3 Megapixel ausgestattet. Speziell für die R1 hat Carl Zeiss ein neues Vario Sonnar T-Objektiv entwickelt, das ganz exakt auf den Sensor und die Kameraelektronik der Cyber-Shot abgestimmt ist. Neben der Lichtstärke von F2,4 bis 4,8 und dem 5fachen optischen Zoom ist vor allem der Weitwinkel bemerkenswert: Die Brennweite des Objektivs erstreckt sich von 24 bis 120 Millimetern (im Vergleich zu KB) und deckt damit einen großen Bereich ab. Mit dem optionalen Objektiv-Konverter kann die Brennweite sogar auf 20 bis 204 Millimeter erweitert werden.

Das 2-Zoll-Display mit seinen 134.000 Pixel lässt sich aufklappen und drehen und kann so jedem Betrachtungswinkel angepasst werden. Die R1 ist mit einem elektronische Verwacklungsschutz ausgestattet, der mit einer neuen Rauschreduzierung ("Clear RAW NR") arbeitet. Die umfangreichen manuellen Einstellungsmöglichkeiten der R1 sollten Fotoamateure und -profis gleichermaßen begeistern. Farbsättigung und Kontrast können von Hand geändert werden. Drei Modi für die Farbräume (Standard RGB, Vivid, Adobe RGB) und sieben Modi für den Weißabgleich eröffnen weitere Gestaltungsmöglichkeiten. Blende und Verschlusszeit lassen sich ebenso manuell einstellen wie die Schärfe. Die Cyber-Shot R1 soll ab November 2005 für 950 Euro verkauft werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1245188