Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1910686

Digitaler Rückspiegel von Nissan

04.03.2014 | 05:28 Uhr |

Nissan arbeitet an einem digitalen Rückspiegel, der auf Knopfdruck zur Ansicht einer am Fahrzeugheck angebrachten Kamera umschaltet.

Sichtbehinderungen im Rückspiegel durch verschmutzte Scheiben, Sonne oder breite Karosseriesäulen sollen bei Autobauer Nissan bald der Vergangenheit angehören. Das Unternehmen hat in dieser Woche mit dem Smart Mirror einen digitalen Rückspiegel vorgestellt.

Das Gadget bietet die gewohnte Spiegel-Ansicht, kann jedoch auf Knopfdruck zur Ansicht einer am Heck montierten Kamera umschalten. Diese filtert das Scheinwerfer-Licht anderer Fahrzeuge heraus und soll so für den perfekten Durchblick sorgen. Damit sollen nicht nur Unfälle vermieden werden, sondern auch strömungsgünstigere Formen beim Fahrzeug-Design möglich werden, da der digitale Rückspielgel kleinere Heckscheiben erlaubt.

Tesla will Batterie-Kosten für Elektroautos reduzieren

Seinen ersten Extrem-Einsatz hat der Smart Mirror in diesem Jahr beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans im Nissan Zeod RC. Auch der Werkstuner Nismo wird den digitalen Rückspiegel in den nächsten Monaten in Wagen für den japanischen Markt verbauen. Im nächsten Jahr könnte der Smart Mirror in weiteren Modellen dann auch nach Europa kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1910686