121378

Digitaler Videorekorder auf Software-Basis

19.03.2004 | 13:19 Uhr |

Ein digitaler Videorekorder hilft beim Aufnahmen der Lieblingsfernsehfilme.

Eine neue Software bringt Multimedia-Spezialist Mainconcept auf den Markt. Personal Video Recorder (PVR) ist ein Software-Videorekorder, mit dem der Anwender seine TV-Lieblingssendungen am PC anschauen und auch aufnehmen kann.

Dabei kann er Werbung einfach herausschneiden. Als Aufnahmeformate stehen neben AVI auch Voreinstellungen für VCD, SVCD und DVD zur Verfügung. Nach der Aufnahme lassen sich die Daten mit Hilfe der eingebauten Brennfunktion direkt auf eine CD oder DVD schreiben.

PVR ist mit einer Vielzahl von Videokarten kompatibel. Das Programm bietet volle MPEG-1- und MPEG-2-Unterstützung und automatische Werbeerkennung. Die Time-shifting-Funktion macht eine Wiedergabe der Clips schon während des Aufnahmeprozesses möglich.

PVR ist als Download unter http://www.mainconcept.de/pvr.shtml zum Preis von 39,90 Euro verfügbar. Dort gibt es auch eine unbefristete Demoversion, die als Einschränkung ein eingestanztes Wasserzeichen und eine Aufnahmebeschränkung von 15 Minuten hat.

0 Kommentare zu diesem Artikel
121378