201010

Digitaler Bilderrahmen empfängt Fotos per Bluetooth

Aiptek bietet mit dem Monet BT einen digitalen Bilderrahmen an, der Daten über eine Bluetooth-2.0-Schnittstelle empfängt.

Im Rahmen der kommenden CeBIT in Hannover wird Multimedia-Hersteller Aiptek mit dem Monet BT einen weiteren digitalen Bilderrahmen vorstellen. Als Besonderheit nennt der Hersteller die integrierte Bluetooth-2.0-EDR-Schnittstelle. Über diese kann das Gerät mit Daten wie beispielsweise Fotos, Video- oder Musikdateien gefüttert werden. Ob die Inhalte von einem PC, per Handy oder über einen PDA gesendet werden, spielt keine Rolle. Das integrierte 8-Zoll-Display im 16:9-Format liefert eine Auflösung von 800 x 480 Bildpunkten. Dank zwei eingebauten Lautsprechern kann der Monet BT auch Musikdateien im MP3-Format abspielen.

Bilddateien im JPEG-Format bis 12 Megapixel Auflösung werden unterstützt. Videodaten spielt der Monet BT als MPEG-1, -2 oder -4 ab und kommt dabei mit Auflösungen bis 720 x 560 Pixel klar. Platz finden die Daten auf 16 MByte internem Flash-Speicher. Ein integrierter Cardreader ermöglicht den Einsatz von CompactFlash-, MMC- und SD-Speicherkarten sowie Sonys Memory Stick Pro, jeweils mit maximal zwei GByte Kapazität. Eine herkömmliche USB-1.1-Schnittstelle ist ebenfalls an Bord. Zum Funktionsumfang zählen eine Diashow mit Musikuntermalung, Kalender, Uhrzeit-Anzeige und eine Weckfunktion. Dank einer Rotationsfunktion kann der Monet BT im Hoch- oder Querformat eingesetzt werden. Aiptek bietet den digitalen Bilderrahmen ab sofort für knapp 200 Euro an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
201010