1662756

Digitale Gabel überwacht Essgewohnheiten

08.01.2013 | 05:14 Uhr |

Hapilabs stellt mit seiner HAPIfork auf der CES 2013 eine smarte Gabel vor, die die Essgewohnheiten ihres Besitzers überwacht und mit Unterstützung von Apples iPhone beim Abnehmen helfen soll.

Eines der kuriosesten Gadgets auf der diesjährigen CES in Las Vegas präsentiert Elektronik-Hersteller Hapilabs mit seiner so genannten HAPIfork. Die „Smart-Gabel“ verfügt über Bluetooth, einen kapazitiven Sensor und einen Vibrationsmotor. Verknüpft mit der passenden iPhone-App soll die HAPIfork die Essgewohnheiten ihres Besitzers überwachen und ihm beim Abnehmen unterstützen. So registriert der kapazitive Sensor die Größe des aufgenommenen Bissens und die Geschwindigkeit, mit der dieser zum Mund geführt wird. Erfolgt die Nahrungsaufnahme zu schnell, vibriert der integrierte Motor und signalisiert seinem Besitzer damit, langsamer zu Essen.

Entwickler Hapilabs betrachtet zu schnelles Essen als eine der Hauptursachen für Übergewicht. Eine Gabel, die den Nutzer bei hastigem Schlingen auf sein falsches Verhalten aufmerksam macht, ist in den Augen des französischen Unternehmens eine gute Unterstützung für Diäten oder eine Ernährungsumstellung. In Verbindung mit der Smartphone-App zeigt HAPIfork Statistiken über die Essgewohnheiten ihres Besitzers an. Hier wird unter anderem die Dauer einer durchschnittlichen Mahlzeit in einer Statistik wiedergegeben.

Das sind die Highlights der CES 2013

Das recht klobig anmutende Gadget kommt laut Hapilabs im zweiten Quartal 2013 als USB-Version, die mit dem PC verbunden werden kann, in den Handel. Wer mit der Bluetooth-Fassung liebäugelt, muss sich noch bis zum dritten Quartal 2013 gedulden. Der Preis soll bei 99,99 US-Dollar (umgerechnet rund 76,60 Euro) liegen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1662756