31278

Digitale Unterschrift gebilligt

In den USA soll eine digitale Unterschrift im Internet künftig die gleiche Rechtssicherheit haben wie die handschriftliche Unterschrift. Damit können in den USA künftig über das Internet praktisch alle Geschäfte per Mausklick abgeschlossen werden - egal ob der Kauf von Immobilien oder der Abschluss rechtsgültiger Verträge unter Firmen.

In den USA soll eine digitale Unterschrift (siehe Glossar) im Internet künftig die gleiche Rechtssicherheit haben wie die handschriftliche Unterschrift. Eine entsprechende Gesetzesvorlage hat das Abgeordnetenhaus mit großer Mehrheit jetzt gebilligt. Wenn auch der Senat der Vorlage zustimmt, was als relativ sicher gilt, wird das entsprechende Gesetz verabschiedet.

Damit können in den USA künftig über das Internet praktisch alle Geschäfte per Mausklick abgeschlossen werden - egal ob der Kauf von Immobilien oder der Abschluss rechtsgültiger Verträge unter Firmen. Nur bei "sensiblen" Dokumenten - etwa Erbschaftsunterlagen - soll die digitale Unterschrift zunächst nicht gelten.

Beobachter rechnen damit, dass der Online-Handel durch das neue Gesetz einen gewaltigen Schub über die bisher üblichen Buch- und CD-Verkäufe hinaus erhält. Bisher hätten viele Firmen aus Unsicherheit Abkommen über das Internet gescheut. (PC-WELT, 16.06.2000, dpa/ sp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
31278