124780

Digitale Spiegelreflex für Sternengucker

15.06.2005 | 16:44 Uhr |

Mit einer speziell für astronomische Bedürfnisse ausgestatteten Spiegelreflexkamera können Sie auf die Sternen-Pirsch gehen. Die Canon EOS 20Da wird aber nur für kurze Zeit im Handel sein.

Ob Sie damit den Mann im Mond fotografieren können, steht in den Sternen. Aber für astronomisch interessierte Fotografen ist die 20Da als Spezialversion der EOS 20D schon gedacht. Canon verpasste der digitalen Spiegelreflexkamera nämlich eine Sonderausstattung, die den besonderen Anforderungen der Astrofotografie gerecht werden soll.

Die Canon EOS 20Da verfügt laut Hersteller über einen modifizierter Tiefpassfilter vor dem 8,2-Megapixel-CMOS-Bildsensor. Im Vergleich zur Standardversion der EOS 20D lässt der modifizierte Tiefpassfilter im Infrarot-Bereich bei der Wellenlänge von 656 Nanometern rund 2,5 Mal mehr Strahlung durch. Auf diese Weise sollen schärfere und kontrastreichere Bilder von astronomischen Phänomenen eingefangen werden. Aufgrund des speziellen Tiefpassfilters sollte die EOS 20Da aber nur in der Astrofotografie eingesetzt werden. Für den Einsatz in der konventionellen Fotografie muss man sich eines IR-Sperrfilters bedienen, der die Wirkung des Tiefpassfilters mindert, wie der Hersteller betont.

Bei der Beobachtung des Nachthimmels kann zudem ein Livebild auf dem LC-Display genutzt werden. Ein Livebild bei Nachtaufnahmen sei konstruktionsbedingt bei konventionellen digitalen Spiegelreflexkameras laut Canon nicht möglich. Das vergrößerte Livebild ermöglicht eine präzisere manuelle Fokussierung. Die Funktion kann nur für Nachtaufnahmen genutzt werden und nicht bei hellem Umgebungslicht.

Um die Fokussierung zu erleichtern, kann die Bildmitte im Livebildmodus um den Faktor fünf oder zehn vergrößert werden. Das Livebild lässt sich über den Videoausgang der EOS 20Da zum Beispiel zu einem Fernsehbildschirm übertragen.

Zusammen mit den Canon EF- und EF-S-Objektiven oder auch Teleskopen - deren Anschluss ist mittels T-Adapter möglich - sollen Sternengucker so optimale Rahmenbedingungen für die Digitalfotografie bekommen.

Die Kamera mit dem 8,2-Megapixel-CMOS-Sensor bietet Verlängerungsfaktor 1,6, eine Serienbildgeschwindigkeit von bis zu fünf Bilder pro Sekunde und 9-Punkte-Autofokus.

Im Lieferumfang sind EOS Viewer Utility 1.2, EOS Capture v1.2 und Photostitch 3.1 ,Digital Photo Professional v1.6 und Adobe Photoshop Elements 2.0 enthalten. Optional sind Fernauslöser, Kabelfernbedienung, Winkelsucher C erhältlich.

Der Preis für die in limitierter Stückzahl produzierte Canon EOS 20Da beträgt 2249 Euro. Sie ist von August bis September 2005 im Handel.

Testbericht: PC-WELT hat die diesem Sondermodell zu Grunde liegende Spiegelreflexkamera getestet. Unser ausgesprochen positives Testergebnis können Sie hier nachlesen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
124780