1253710

Digitale Rechteverwaltung ade

01.06.2007 | 12:05 Uhr |

Das Musik-Download-Portal iTunes erweitert sein Angebot um DRM-freie Songs von EMI und bietet Käufern von geschützten Inhalten des Labels gegen Aufpreis iTunes-Plus-Tracks an.

Apple startet mit iTunes Plus den Verkauf von Songs ohne digitale Rechteverwaltung. Damit ist der Musikfreund nicht mehr auf spezielle MP3-Player angewiesen. Ebenso entfällt die Einschränkung beim Abspielen der Songs durch die Anzahl der Geräte oder Computer. Die DRM-freien Musikstücke sind mit einer Bitrate von 256 kbps im AAC-Format codiert und kosten glatt 1,30 Euro pro Lied. Zunächst bietet Apple Singles und Alben des Labels EMI an, darunter z.B. die Rolling Stones, Frank Sinatra und Pink Floyd. Das Angebot soll auch mehr als ein Dutzend Paul-McCartney-Alben umfassen.

Dennoch will Apple auch weiterhin an seinen rund 5 Millionen 128 kbps codierten und DRM-geschützten AAC-Songs zu knapp einem Euro pro Stück festhalten. Wer seine erworbenen EMI-Lieder gegen DRM-freie Musikstücke tauschen will, muss dafür jeweils 30 Cent bzw. bei fast allen Alben einen 30-prozentigen Aufschlag zum Originalpreis entrichten. Hierzu wird Kunden eine One-Click-Option angeboten, um ihre Sammlung an EMI-Inhalten gegen DRM-freie Tracks zu tauschen. Bis Jahresende will Apple die Hälfte aller bisher verfügbaren Songs ohne DRM anbieten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1253710