209862

Digitalaufnahme mit Showview

Zur CeBIT ist Yamada mit drei neuen Recordern am Start. Der Yamada DVR-8400X nimmt auf DVD+R/+RW auf und kann MPEG4 wiedergeben. Der DVR-9000H und der DVR-9100H sind zusätzlich zur DVD+R/+RW-Aufnahmefunktion jeweils mit einer 80-GB-Festplatte ausgestattet.

Der Yamada DVR-8400X ist MPEG4-kompatibel und weist an der Vorderseite USB- und DV-Link-Anschlüsse auf. Über den USB-Anschluss können von einem USB-Stick oder einer externen Festplatte Bilder oder Musikdateien abgespielt werden. An den DV-Link-Anschluss lassen sich digitale Videokameras anschließen und die Daten auf DVD kopieren.

Neben Scart-, CVBS- (Composite-Video) und S-Video-Anschlüssen ist der DVR-8400X mit einem Komponenten-Ausgang ausgestattet, über das ein Progressive-Scan-Signal in PAL und NTSC ausgestrahlt wird. Damit ist der DVR-8400X eine gute Ergänzung zu einem Video-Beamer. Aufgenommen werden kann auf DVR+R- und DVR+RW-Medien. Es stehen vier Aufnahme-Modi (HQ, SP, LP und SLP) zur Verfügung, die abhängig von der Aufnahme-Qualität ein, zwei vier und sechs Stunden Aufnahmedauer bescheren.

Um ein räumliches Klangbild zu erzeugen, lassen sich über den 5.1-Audio-Ausgang und einen optischen sowie koaxialen Digitalanschluss ein digitaler Verstärker oder ein 5.1-Sound-System anschließen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
209862