1807031

Diese 7 Firmen sind für den Windows-Ex-Chef Tabu

31.07.2013 | 15:08 Uhr |

Microsoft will offenbar nicht, dass der Windows-Ex-Chef bei diesen Firmen einen Job bekommt.

Laut gigaom.com gibt es eine Microsoft-Klausel, die dem Windows-Ex-Chef Steven Sinofsky verbietet, nach seinem Weggang von Microsoft bei sieben bestimmten Firmen einen Job anzunehmen. Bis zum 31. Dezember 2013, also ein Jahr nach seinem Weggang von Microsoft, dürfe Sinofsky nicht bei Amazon, Apple, EMC, Google, Facebook, Oracle oder VMware zu arbeiten anfangen. Die genannten Unternehmen stehen mehr oder weniger in Konkurrenz zu Microsoft-Produkten. Bei Google konkurriert Redmond beispielsweise mit seinem Windows Phone gegen Android, bei Apple gegen iOS. Amazon bietet Cloudspeicher, genau wie Microsoft mit Skydrive.

Steven Sinofskys korrekter Titel bei Microsoft lautete "President of Windows and Windows Live Divisions at Microsoft". Marktbeobachter machten die schleppenden Verkaufszahlen von Windows 8 für seinen Fortgang verantwortlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1807031