99458

Diese Prozessoren kommen 2001

29.12.2000 | 15:55 Uhr |

Die Hersteller von Prozessoren entwickeln die neuen Chips immer schneller. So sind für 2001 so viele Prozessoren angekündigt, wie schon lange nicht mehr. Die PC-WELT gibt Ihnen einen Überblick, mit welchen neuen Prozessoren Sie 2001 rechnen dürfen:

Die Hersteller von Prozessoren entwickeln die neuen Chips immer schneller. So sind für 2001 so viele Prozessoren angekündigt, wie schon lange nicht mehr. Die PC-WELT gibt Ihnen einen Überblick, mit welchen neuen Prozessoren Sie 2001 rechnen dürfen:

Januar 2001

* Intel Celeron 800

Erster Celeron mit 100 Megahertz FSB (siehe Glossar)

* AMD Duron 850

Mit diesem Chip erlangt AMD die Führung im Megahertz-Takt bei Billig-CPUs

Februar 2001

* AMD Athlon mit 1,33 Gigahertz oder 1,4 Gigahertz

AMD wird einen der beiden Prozessoren veröffentlichen. Mit welcher Taktrate ist noch nicht klar. Der Erscheinungstermin könnte auch erst im März 2001 liegen.

März 2001

* Intel Pentium 4 mit 1,3 Gigahertz

* Intel Pentium 4 mit 1,6 Gigahertz

April 2001

* Intel Pentium 4 mit 1,7 Gigahertz

Mai 2001

* Intel Celeron 850

Mit diesem Prozessor würde Intel im Billig-CPU-Bereich wieder mit AMD gleichziehen.

* Intel Pentium 3 mit 1,13 Gigahertz

Kommt er oder kommt er nicht? Der peinlichste Auftritt einer CPU im Jahre 2000 war der Auftritt vom P3 mit 1,13 Gigahertz. Erst kam er auf den Markt, dann wurde er wegen Problemen wieder von Intel vom Markt genommen. Ursprünglich hieß es, in ein paar Wochen solle er wieder auf dem Markt kommen. Dann hieß es seitens Intel, der Chip käme gar nicht mehr. Im November 2000 tauchte er dann wieder überraschend in der Roadmap von Intel auf.

Juni 2001

* AMD Palomino mit 1,5 Gigahertz

Der nächste große Schritt von AMD im Jahr 2001. Noch ist unklar, mit welchem FSB AMD die 1,5 Gigahertz realisieren will. 133 Megahertz können es aus mathematischen Gründen nicht sein (1,5 Gigahertz lässt sich nicht durch 133 Megahertz teilen). Denkbar wäre 100 Megahertz DDR-FSB.

Juli 2001

* Intel Pentium 4 mit 2 Gigahertz

Der Prozessor wird auf den 0,18-Mikrometer-Kern des Willamette basieren. Mit diesem Chip hätte es nur knapp ein Jahr gedauert, bis die Verdoppelung der Gigahertz-Rate realisiert worden wäre. Dies zeigt auch, wie schnell die Entwicklung der Prozessoren zur Zeit vorangeht.

August 2001

* Intel Celeron 900

Oktober 2001

* Intel Celeron 950 und 1 Gigahertz

Ob Intel diese Prozessoren wirklich im Oktober veröffentlichen wird, hängt auch von AMD ab. Je schneller AMD einen höhergetakteten Duron-Prozessor auf den Markt bringen wird, desto mehr wird Intel angespornt sein, mit den Megahertz-Muskeln zu spielen.

* Intel Pentium 4 mit noch unbekannter Geschwindigkeit

Das besondere an diesem Prozessor wird die erstmals verwendete 0,13-Mikron-Technologie sein. Da spielt die Gigahertz-Zahl eher eine geringere Rolle. Dieser Chip wird auch nur halb so groß sein, wie die bisherigen Pentium-4-Prozessoren. Er wird sich nicht mehr so schnell erhitzen und Intel wird in erstmals mit einem L2-Cache von 512 Kilobyte ausstatten (bisher 256 Kilobyte).

2001 wird also ein spannendes Jahr. Interessant wird die neue Runde im Dauerkampf zwischen Intel und AMD werden. Während es über Intels Pläne detaillierte Angaben gibt, hält sich AMD noch eher etwas zurück. Es ist also anzunehmen, dass AMD noch einige Überraschungen in petto hat. (PC-WELT, 29.12.2000, pk)

PC-WELT Report: Der Prozessor-Fahrplan

0 Kommentare zu diesem Artikel
99458