2013627

Die fünf häufigsten Tricks der Facebook-Betrüger

04.11.2014 | 12:31 Uhr |

Die Bitdefender-Sicherheitsexperten warnen: Jeder könnte Opfer von Facebook-Betrügern werden. Das sind die beliebtesten Maschen.

Die Sicherheitsexperten von Bitdefender kommen nach einer zweijährigen Untersuchung zum Ergebnis: Betrüger legen Millionen von Facebook-Nutzern mit den immer gleichen Methoden herein. Ein Team aus Verhaltensanalysten und Psychologen habe die fünf häufigsten Betrugskategorien analysiert. Diese Analyse habe gezeigt, dass es kein typisches Opferprofil gebe und somit jeder Facebook-Nutzer in die Falle der Betrüger tappen könnte.

„Die größten Schwachstellen liegen in ganz allgemeinen menschlichen Neigungen, die jeden Nutzer irgendwann in seinem Leben treffen können“, so der Bitdefender-Verhaltensanalyst Nansi Lungu. Und weiter: „Es fällt uns schwer, uns unsere irrationalen Verhaltensweisen oder die Tatsache einzugestehen, dass auch wir blind den Impulsen nachgehen, die wir sonst nur weniger gebildeten Menschen zuschreiben.“

Der Untersuchung zufolge lassen sich zwei wichtige Maschen beobachten, die immer wieder von den Betrügern variiert werden. Fast die Hälfte setzt dabei auf die Neugier der Anwender. Ein Drittel der Maschen versucht dagegen, die Nutzer mit dem Versprechen über Facebook-Funktionen reinzulegen, die es gar nicht gibt. Immer häufiger versuchen die Betrüger die Nutzer auch mit Gewaltvideos zu betrügen. Ein aktuelles Beispiel sei ein Video, das Nutzer mit Adware und Schädlingen infizieren und angeblich ein Mädchen zeige, das von ihrem Ehemann ermordet werde.

Bitdefender zufolge sind das die fünf häufigsten Köderkategorien, die Facebook-Betrüger einsetzen:

  • Platz 1: Finde heraus, wer dein Profil aufgerufen hat (45,50 Prozent)

  • Platz 2: Betrugsmaschen mit vermeintlichen Facebook-Funktionen (29,53 Prozent)

  • Platz 3: Betrug mit angeblichen Geschenken (16,51 Prozent)

  • Platz 4: Promi-Betrugsmaschen (7,53 Prozent)

  • Platz 5: Gewaltvideos (0,93 Prozent)

Facebook-Nutzer können sich mit folgenden einfachen Mitteln vor solchen Betrugsversuchen schützen

  • Setzen Sie eine Sicherheitssoftware ein und halten Sie diese aktuell

  • Halten Sie immer das eingesetzte Betriebssystem mit Updates aktuell

  • Vermeiden Sie es Facebook-Umfragen auszufüllen oder Websites zu teilen und mit „Gefällt mir“ zu markieren, um ein Video abzuspielen, oder Updates im Zusammenhang mit viralen Videos zu installieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2013627