2031398

Die Programmiersprachen-Aufsteiger der letzten Wochen

16.12.2014 | 12:59 Uhr |

Sie wollen wissen, nach welchen Programmiersprachen im Web am häufigsten gesucht wird? Dann ist der Tiobe-Index für Sie interessant.

Tiobe hat auch im Dezember 2014 untersucht, welche Programmsprachen am beliebtesten sind. Dafür wertet Tiobe die Trefferzahlen bei Suchmaschinen und auf einigen anderen großen Webseiten wie Amazon und Wikipedia aus. Daraus ergibt sich für Dezember folgende Entwicklung:

C

Wie gehabt auf Platz 1 und damit eine stete Konstante in unserer sonst so veränderlichen Welt ist die Programmiersprache 1. Wir wissen nicht, wie oft C schon von selbst ernannten Experten für tot erklärt wurde. Wir wissen aber, dass C mit 17,59 Prozent nach wie vor unangefochten auf Platz 1 im Tiobe-Index liegt.

Ein Hauptgrund für den Erfolg von C dürfte sicherlich sein, dass Embedded-Systeme in immer weitere Bereiche unseres Alltags vordringen und in immer mehr Alltagsgeräten Computerlogik verbaut ist (Autos, Smart Home, Roboter, Automaten). Da C die Programmiersprache schlechthin für den Embedded-Bereich und für die Maschinen-nahe Programmierung ist (von Assembler einmal abgesehen), muss immer mehr Code in C erstellt werden.

Zudem basieren auch einige populäre „Bastlersysteme“ wie Arduino letztendlich auf C. Arduinos Processing stellt sich dem Anwender als Mischung aus C und C++ dar. Letztendlich kann man mit C-Kenntnissen problemlos in Processing drauf loscoden. Und ergänzend kann man Arduino auch in klassischem C programmieren – dafür gibt es von Atmel die entsprechenden Referenzen und Tools. Mittlerweile gibt es sogar Bücher, die den Einstieg in C anhand von Arduino lehren. Und ein Teil der Bibliotheken von Arduino ist ebenso in C wie in C++ geschrieben.

Java

Gefolgt von Oracles Java mit fast 15 Prozent (ursprünglich wurde Java von Sun entwickelt, Oracle hat aber Sun aufgekauft). C und Java wechseln sich immer wieder mal als Nummer 1 ab. Lange Zeit lag Java in Führung, aber seit zirka zwei Jahren hat mehr oder weniger durchgehend C wieder die Nase vorn. Java ist die Programmiersprache für die Entwicklung von Android-Apps ist und Android wiederum boomt.

Objective-C, C++, C#, PHP, Javascript...
 
Auf Platz 3 liegt Apples Objective-C – den iOS-Apps sei Dank. Die Plätze 4 und 5 belegen der objektorientierte Klassiker C++ und Microsofts-Sprache C#. PHP, die Skriptsprache, ohne die im Web nicht viel laufen würde, behauptet Rang 6. Und Aufsteiger Javascript, ebenfalls eine Skriptsprache, hangelt sich auf Platz 7 im Ranking. Die Plätze 8 bis 10 belegen Python, Visualbasic.net und der Oldie Perl.

R, Swift, Dart
 
Außerdem gibt Tiobe auch schon einen kleinen Jahresrückblick. Demnach haben die releativ unbekannten Sprachen R ( die zuletzt um 1,38 Prozent zugelegt hat) und Apples neue Sprache Swift (die im Dezember um 1,06 Prozent zugelegt hat) das Potenzial zu den Programmiersprachenaufsteigern des Jahres 2014. Wobei hier aber auch Javascript und Dart (von Google zum Nachfolger von Javascript erklärt) ein Wörtchen mitzureden haben. Welche Programmiersprache der Aufsteiger des Jahres werden wird, gibt Tiobe Anfang Januar 2015 bekannt.
 
 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2031398