48912

Die zwölf größten Spam-Versender

24.01.2006 | 13:05 Uhr |

Die meisten Spammails kommen aus den USA und China. Das besagt eine Untersuchung der IT-Sicherheitsfirma Sophos.

Die Sicherheitsfirma Sophos ist wieder der Frage nachgegangen: "Woher kommen all diese Spammails?“ und präsentiert die Antwort für das letzte Quartal 2005.

Das Ergebnis: Die meisten unerwünschten Nachrichten werden aus den Vereinigten Staaten verschickt (24,5 Prozent), dicht gefolgt von China (22,3 Prozent). Auf dem dritten Platz landet Südkorea mit 9,7 Prozent. Deutschland liegt mit 1,8 Prozent auf dem zwölften Platz.

Die komplette Liste der zwölf größten Spam-Versender sieht so aus:

Platz

Land

Prozent

1.

USA

24,50%

2.

China (inkl. Hongkong)

22,30%

3.

Südkorea

9,70%

4.

Frankreich

5,00%

5.

Kanada

3,00%

6.

Brasilien

2,60%

7.

Spanien

2, 5 %

8.

Österreich

2,40%

9.

Taiwan

2,10%

10.

Polen

2,00%

10.

Japan

2,00%

12.

Deutschland

1,80%

Sonstige

20,30%

0 Kommentare zu diesem Artikel
48912